Seite 1 von 1

Erhöhung des Rundfunkbeitrags sei notwendig

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2018, 12:50
von Birgit Kühr
Erhöhung des Rundfunkbeitrags sei notwendig

Bis 2020 kosten ARD, ZDF und Deutschlandradio 17,50 Euro im Monat. Ob es danach mehr wird, darüber entscheiden die Länder. ZDF-Intendant Bellut warnt vor Qualitätseinbußen, wenn der Beitrag nicht steigt.

ZDF-Intendant Thomas Bellut hält eine moderate Erhöhung des Rundfunkbeitrags für notwendig. "Ob es künftig ein Index-Modell geben wird, ist eine Entscheidung der Länder", sagte Bellut im Interview der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf den Vorschlag für einen regelmäßigen Inflationsausgleich. "Wir sind offen und gesprächsbereit." Klar sei aber, "ohne eine Beitragsanpassung ist das Qualitätsniveau auf keinen Fall zu halten" - eine deutliche Nachricht auch an die Fernsehzuschauer.


https://www.focus.de/finanzen/news/zdf- ... 15479.html

Verfasst: Do 27. Dez 2018, 12:50
von Anzeige

Re: Erhöhung des Rundfunkbeitrags sei notwendig

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2018, 13:32
von Galeerensklave
Noch mehr Geld für noch fettere Gagen und noch mehr Lügengeschichten?

https://twitter.com/fremer59/status/1078255543163199490

Re: Erhöhung des Rundfunkbeitrags sei notwendig

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2018, 13:49
von Galeerensklave
https://www.welt.de/politik/deutschland/article186132172/Gebuehren-ZDF-Intendant-Bellut-plaediert-fuer-hoeheren-Rundfunkbeitrag.html#Comments

Rumpel D.
vor 12 Minuten

Welche Qualität? - Wiederholungen am laufenden Band und ansonsten "Talkschows" mit handverlesenen Vertretern der veröffentlichten Meinung. Einfach abschaffen, das tut niemandem weh, außer natürlich den grandios überbezahlten Intendanten und sonstigen Versagern, die nirgendwo sonst einen Fuß auf den Boden kriegen...

Re: Erhöhung des Rundfunkbeitrags sei notwendig

BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2018, 15:53
von Hepe
Wo keine Qualität ist kann auch nichts eingebüßt werden !
Von welchem Qualitätsverlust spricht Herr Bellut hier eigentlich ? Etwa von der ZDF Qualität ? Vom Haltungs und/oder Gesinnungsjournalismus ?
Moralprediger wie Claus Kleber, Dunja Hayali, Anja Reschke , Marietta Slomka oder Pro Asyl-Aktivisten ? Also noch weiter kann die Qualität ja wohl kaum sinken.

Höhere GEZ Gebühren ? Was um alles in der Welt wird eigentlich außerdem noch durch die GEZ finanziert das man mit dem bisherigen Geld der Gebühreneinnahme nicht mehr klar kommt ? Man könnte als Vergleich mal 50% der Talkshow zusammenstreichen, da dort immer die gleichen linken Protagonisten mit dem Inhalt von "betreuten Denken" eingeladen werden.

Wer sich ernsthaft informieren will, kann sich vergleichsweise der Qualität von ZDF/ARD auch im Internet oder bei N24/NTV schlau machen, dort ist die Information nicht so politisch einseitig und lückenhaft.

Re: Erhöhung des Rundfunkbeitrags sei notwendig

BeitragVerfasst: Sa 29. Dez 2018, 18:06
von sixthsense
Wozu brauchen die mehr Geld? Damit sie die Leute noch besser in die Irre führen und ihnen Märchen erzählen können?