Seite 1 von 1

Paukenschlag vor Landtagswahl:

BeitragVerfasst: Do 24. Okt 2019, 20:15
von Hepe
Paukenschlag vor Landtagswahl: Thüringer Linken-Chef Ramelow versinkt im Stasi-Sumpf

Die Linke streitet darüber, ob die DDR ein Unrechtsstaat war – ihr Vermögen hat sie aber einem dubiosen Stasi-Netzwerk anvertraut. Mittendrin ein Mann, der stets auf seine vermeintlich reine Weste bedacht ist: Bodo Ramelow. Der amtierende Ministerpräsident von Thüringen steckt bis zum Hals im roten Sumpf.

Insgeheim hat die Partei Die Linke alte Kader, die früher wichtige Räder im Getriebe des SED-Regimes waren, nach dem Fall der DDR erneut für ihre Sache eingespannt. Das offenbaren investigative Recherchen. Nach aktuellen Informationen wird etwa das Firmenvermögen der Linken von mehreren ehemaligen hochkarätigen Stasi-Mitarbeitern verwaltet. In einem undurchsichtigen Geflecht ziehen bis heute gleich mehrere Ex-Agenten die Strippen, die einst ihre Landsleute skrupellos ans Messer liefern.

„hier bitte weiterlesen“

Verfasst: Do 24. Okt 2019, 20:15
von Anzeige

Re: Paukenschlag vor Landtagswahl:

BeitragVerfasst: Do 24. Okt 2019, 20:22
von Hepe
Landtagswahlen in Thüringen !!!
Nach dem WK 2 wollten die Alliierten Deutschland zu einen Agrarland machen. Dann aber hat sich diese perfiede Idee doch noch irgendwie zerschlagen.
Nach dem Mauerfall wollte der damalige Bundeskanzler Kohl die dann ehemalige DDR besonders fördern und in eine blühende Landschaft verwandeln. Wenn Kohl die gelb blühenden Rapsfelder meinte, dann ist ihm zumindest dieses gelungen.

Heute haben unsere neuen Bundesländer im Durchschnitt mehr Arbeitslose die von Hatz4 leben als im gesamten Bundesgebiet.
Von der vorausgesagten Industrialisierung profitiert zwar noch Sachsen, doch die dort ansässige Autoindustrie sowie die Zulieferfirmen werden durch die Umstellung auf Elektrofahrzeuge schon jetzt arg gebeutelt. Auch die versprochenen grünen Landschaften welche den wirtschaftlichen Aufschwung signalisieren sollten, sucht man leider in einigen neuen Bundesländer immer noch vergeblich.

Bodo Ramelow verspricht nun auch das Blaue vom Himmel für Thüringen, Klar er hatte schon 5 Jahre Zeit, Ramelow signalisiert schon seit einiger Zeit, daß bei einer erneuten Linken Regierung mit ihm als Ministerpräsident in Thüringen Zuwanderer im großen Stiel für die dort ansässige Industrie gebraucht werden, und daher auch dort angesiedelt werden sollen.

Wenn wir also den aktuellen Umfragen zur Thüringenwahl glauben schenken können, dann liegt die Linkspartei 28 Prozent vorne
CDU und AfD wären demnach gleichauf mit 24 Prozent.
Die Grünen bekämen acht Prozent, die SPD neun. Die FDP würde es mit fünf Prozent knapp in den Landtag zurück schaffen.

Re: Paukenschlag vor Landtagswahl:

BeitragVerfasst: Do 24. Okt 2019, 20:23
von Hepe
Was ist los im Ostdeutschen Land Thüringen ?
Nach „Insa“ Umfragen 28 Prozent für die Linkspartei, und alle sind jetzt lupenreine Demokraten mit denen man urplötzlich wieder ein Licht am Ende des Tunnels sehen kann ?

Hier stellt sich doch für uns alle die Frage, wieso wählt der „Ostdeutsche Michel “ die wieder erstarkende ehemalige SED Riege, gegen deren Niedergang ein ganzes Volk eine lange Zeit jeden Montag auf die Straße gegangen ist jetzt eigentlich freiwillig wieder zurück ?

Re: Paukenschlag vor Landtagswahl:

BeitragVerfasst: Do 24. Okt 2019, 21:21
von Birgit Kühr
Wenn dort Die Linke gewinnen sollte, könnte das passieren.

Thüringer Linke-Chefin will Polizisten die für AfD kandieren aus Dienst entfernen

ERFURT Der Landtagswahlkampf wird heißer: Für Susanne Hennig-Wellsow hat die Polizei in Thüringen „ein Problem“ – und für CDU-Chef Mike Mohring ist der AfD-Spitzenkandidat „ein Nazi“.

Die Thüringer Linke-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow hat vor der Landtagswahl am Sonntag gefordert, Polizeibeamte aus politischen Gründen aus dem Dienst zu entfernen. „Auf der Liste der AfD stehen fünf Polizisten der in Thüringen faschistischen AfD“, sagte sie auf einer Podiumsdiskussion der Berliner „tageszeitung“ am Mittwochabend in Erfurt.

Darunter seien „der Todesschütze aus Nordhausen“, ein früherer Pressesprecher des Landeskriminalamts und der „Kommandeur“ einer Wasserwerfer-Einheit, der auf Twitter Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) als „Ratte“ bezeichnet habe.

„Mir muss doch keiner erzählen, dass wir in der Polizei kein Problem haben“, sagte Hennig-Wellsow. „Diese Leute würde ich aus dem Polizeidienst entfernen.“


https://www.thueringer-allgemeine.de/po ... 56235.html