Seite 1 von 1

Großrazzia bei der Awo:

BeitragVerfasst: Di 14. Jan 2020, 13:23
von Birgit Kühr
Großrazzia bei der Awo: Mehr als 80 Einsatzkräfte durchsuchen Wohnungen und Büros

Die Räume der Awo, auch in Frankfurt, werden derzeit durchsucht. Das hat die Staatsanwaltschaft bestätigt. Es laufen Ermittlungen gegen zwei Frauen und vier Männer.

Staatsanwaltschaft durchsucht unter anderem Awo Frankfurt
Privatwohnungen und Geschäftsräume durchsucht
Verdacht der Untreue und des Betrugs

Update vom Dienstag, 14.01.2020, 10.08 Uhr: Bei der Großrazzia bei der Awo geht es um Ermittlungen gegen Verantwortliche der Awo-Kreisverbände Frankfurt und Wiesbaden. Durchsucht werden 14 Objekte – sechs Privatwohnungen sowie acht Geschäftsräume – in Frankfurt am Main, Wiesbaden, Berlin, Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus-Kreis) und Schöneck (Main-Kinzig-Kreis).

Frankfurt: Großrazzia bei der Awo in Hessen und Berlin
Die Ermittlungen richten sich gegen zwei Frauen und vier Männer im Alter zwischen 40 und 63 Jahren, die bei der Awo in Frankfurt beziehungsweise in Wiesbaden – teilweise in beiden Kreisverbänden gleichzeitig - zum Teil ehrenamtlich in leitenden Funktionen tätig waren. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft.


Bei den Ermittlungen geht es zum einen um den Verdacht des Betruges zum Nachteil der Stadt Frankfurt beim Betrieb von zwei Flüchtlingsunterkünften und zudem um falsch abgerechnete Personalkosten im hohen sechsstelligen Bereich.


alles lesen.......
https://www.merkur.de/welt/frankfurt-aw ... 39307.html

Verfasst: Di 14. Jan 2020, 13:23
von Anzeige