Seite 1 von 1

Zwangs-Bahn-Ticket für Autofahrer

BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 11:13
von Hepe
Berliner Senatorin will Zwangs-Bahn-Ticket für Autofahrer

Berlins Verkehrssenatorin erwägt eine Bahn-Ticket-Pflicht für Autofahrer in der Hauptstadt. Fahrer, die mit ihren Autos in die Innenstadt wollen, müssten dann künftig ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr ziehen, erklärte Regine Günther (parteilos, für Grüne) nach einem Bericht der „Berliner Morgenpost“.

Ihr gehe es dabei darum, dass all diejenigen, die den öffentlichen Raum nutzen wollen, auch dafür bezahlen müssen. Ihr Vorschlag sei eine Variante der von Grünen und Linker seit Längerem diskutierten Einführung einer Nahverkehrsabgabe.

Der Kauf eines ÖPNV-Ticket hätte den Vorteil, den Umstieg auf Bus und Bahnen zu erleichtern, wird Günther von dem Blatt zitiert. Dies sei ein Thema für die kommende Legislaturperiode. Zudem wolle Günther den Nahverkehr schneller und leistungsfähiger machen. Auf Berlins Straßen sollen mehr Spuren für Busse und Taxis vorgesehen werden.
„hier bitte weiterlesen“

Verfasst: Fr 31. Mai 2019, 11:13
von Anzeige

Re: Zwangs-Bahn-Ticket für Autofahrer

BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 11:16
von Hepe
Jetzt bin ich aber mal gespannt darauf wann in unseren größeren Städte auch noch die Luft zum atmen versteuert wird. :Tomate

Re: Zwangs-Bahn-Ticket für Autofahrer

BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 14:09
von Hepe
Vielleicht sollte sich diese Dame mal die Frage stellen, was zahlen eigentlich die Radfahrer ?
Die zahlen keine KFZ-Steuer, zahlen keine Benzinsteuer da sie nicht tanken, und die örtliche Parkgebühren fehlen dann auch in der Stadtkasse.
Die Reparaturkosten am Fahrrad halten sich im unteren Grenzbereich, so das die Reparaturbetriebe ihre Pforten schließen kann.
Vielleicht sollte man einmal darüber nachdenken was die Autobesitzer tatsächlich in ihrer Stadt mitfinanzieren bevor man diese immer wieder verteufelt. :denken:

Re: Zwangs-Bahn-Ticket für Autofahrer

BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 21:21
von Birgit Kühr
BVG-Zwangsticket für Autofahrer stößt auf breite Ablehnung
Verkehrssenatorin Regine Günther hat eine Idee zur Verkehrswende. Doch SPD, Fahrgastverband und Opposition lehnen ihren Vorschlag ab.

Der Vorschlag von Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne), ein BVG-Pflichtticket für Autofahrer einzuführen, die in die Berliner Innenstadt fahren möchten, stößt beim Koalitionspartner SPD auf Ablehnung. „Davon halte ich nichts“, erklärte Tino Schopf, Verkehrsexperte der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus.


alles lesen .......
https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... hnung.html