Seite 1 von 1

"Das ganze Dorf lebt vom Geld aus Deutschland"

BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 21:59
von Birgit Kühr
"Das ganze Dorf lebt vom Geld aus Deutschland"

Fehler in der Integrationspolitik haben den Zusammenhalt der Clans gestärkt. Zu Besuch im Dorf Rashdiye in Anatolien.

Berlin. Wer die Clans verstehen will, muss tief in ihre Geschichte eintauchen, in die 1980er-Jahre. Im Libanon tobt ein Bürgerkrieg. Araber und Christen kämpfen gegeneinander, bald mischen auch bewaffnete Palästinenser mit. Bis 1990 dauern die Gefechte. Unter dem Krieg leidet auch eine Gruppe: die Mhallamiye-Kurden, in den Jahrzehnten vor dem Krieg waren viele ausgewandert aus ihren Dörfern in der anatolischen Türkei über Syrien in den Libanon. Als auch die Mhallamiye in die Gefechte geraten, fliehen viele von ihnen nach Europa. Vor allem nach Deutschland. Bis Ende der Neunziger kommen laut Schätzungen 100.000 bis 200.000 Menschen.

Von der Geschichte der Mhallamiye erzählen Dörfer wie Rashdiye, in der Provinz Mardin im Südosten der Türkei. 700 Einwohnern, aus dem kleinen Ort kommen viele Mitglieder der in Deutschland bekannten Familie M. Wie stark die Verbindung zwischen den Welten noch immer ist, zeigt sich auf dem kleinen Friedhof: Hier soll eine Frau aus der Familie beerdigt werden. Direkt dahinter entsteht ein Haus, das ein Verwandter aus Hannover baut.


https://www.morgenpost.de/berlin/articl ... erkei.html

Verfasst: Do 2. Aug 2018, 21:59
von Anzeige