Seite 1 von 1

Grundrente auch ohne Arbeit: In den Niederlanden ...........

BeitragVerfasst: Di 22. Okt 2019, 11:17
von Birgit Kühr
Grundrente auch ohne Arbeit: In den Niederlanden funktioniert, worüber Deutschland noch diskutiert

Auch wer nicht gearbeitet hat, muss sich in den Niederlanden nicht vor Altersarmut fürchten. Jeder bekommt vom Staat eine Grundrente. Wie das möglich ist.

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) bewertet in einer Studie das niederländische Rentensystem als eines der weltweit besten.

Vor allem die Höhe der Rentenzahlungen beeindruckt die Experten. Der niederländische Staat erweist sich hier als sehr großzügig: Er finanziert eine üppige Grundrente, die auch Bürger erhalten, die nie in die Rentenkasse eingezahlt haben. Dazu kommt eine private Pflichtversicherung, so dass die Niederländer in der Regel mindestens so viel Rente bekommen wie ihr Gehalt betrug.


https://www.focus.de/finanzen/altersvor ... 58874.html

Verfasst: Di 22. Okt 2019, 11:17
von Anzeige

Re: Grundrente auch ohne Arbeit: In den Niederlanden .......

BeitragVerfasst: Di 22. Okt 2019, 19:29
von Hepe
Nicht nur die Niederländer, auch die Österreicher können es besser.
Ausgerechnet das angeblich so reiche Deutschland dagegen ist unfähig, einen sozialen Standard ähnlich, so etwas wie in unsere Nachbarländer zu schaffen.
Bei uns wird eher das Gegenteil angestrebt, denn kaum beschließt unsere Regierung die Rente ab 67, was ja schon ein Affront gegen die arbeitende Bevölkerung darstellt, wird im nächsten Schritt nun auch schon über eine Rente ab 69 Jahre diskutiert.

Die finanziellen Rücklagen für unsere gesetzliche Altersversorgung werden von Jahr zu Jahr auch immer geringer. Ob dieses nun mit unserem Verhältnismäßig unangemessen aufgeblähten Bundestags-Abgeordneten-Apperat zusammenhängt, dessen Pensionen die ja erheblich höher liegen als die Rentenansprüche bei Arbeiter und Angestellte, und vom Steuerzahler aufgebracht werden müssen ein Zusammenhang besteht, ist allerdings nicht bekannt.
:denken:

Re: Grundrente auch ohne Arbeit: In den Niederlanden .......

BeitragVerfasst: Di 22. Okt 2019, 20:37
von Birgit Kühr
Deutschland ist einfach nur zu geizig, die Grundrente für jeden zu finanzieren. Lieber geben Sie die Gelder andere Personen, die niemals in unsere Sozialsysteme eingezahlt haben.

Re: Grundrente auch ohne Arbeit: In den Niederlanden .......

BeitragVerfasst: Di 22. Okt 2019, 21:39
von Hepe
Das Solidarsystem unserer Altersversorgung hat natürlich auch seine Tücken,denn wer nicht arbeitet zahlt auch nicht in unsere Rentenkasse ein. Kein Wunder also, wenn in der Rentenkasse für den normalen Bürger nicht mehr all zuviel übrig bleibt.

Mit unseren Sozialleistungen, die auch für Zuwanderer im vollen Umfang zugänglich sind, schaffen wir für Migranten einen sehr hohen Anreiz sich möglichst in Deutschland niederzulassen. Die hilfsbedürftigen Menschen die es mit Booten nach Italien, Spanien oder Griechenland schaffen wollen natürlich nicht dort bleiben, aber auch nicht nach Polen, Rumänien oder Ungarn, sondern sie wollen das Hartz4 System plus Kindergeld in Deutschland genießen.

Denen ist es auch egal ob unsere arbeitende Bevölkerung hier bei uns später mal eine Rente bekommt oder auch nicht. :Tomate

Re: Grundrente auch ohne Arbeit: In den Niederlanden .......

BeitragVerfasst: Di 22. Okt 2019, 23:01
von Galeerensklave
So siehts aus, das ist die bittere Wahrheit.

„Rentenalter muss steigen, um Flüchtlinge zu ernähren“

https://www.welt.de/wirtschaft/article147318985/Rentenalter-muss-steigen-um-Fluechtlinge-zu-ernaehren.html

Re: Grundrente auch ohne Arbeit: In den Niederlanden .......

BeitragVerfasst: Mi 23. Okt 2019, 11:24
von Birgit Kühr
Rentenalter erhöhen, um Einwanderer zu versorgen?!


https://www.youtube.com/watch?v=WR-GFlLRQhY

Re: Grundrente auch ohne Arbeit: In den Niederlanden .......

BeitragVerfasst: Mi 23. Okt 2019, 11:28
von Birgit Kühr
Ja wie hieß es so schön, „Wir schaffen das“.

Aber der Deutsche ist doch solidarisch und arbeitet gerne für die neuen Bewohner. Hauptsache Ihnen geht es gut, auch wenn unsere Rentner zur Suppenküche gehen müssen.