Seite 1 von 1

Wir bitten die Freidenker um Stellungnahme

BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 16:37
von Birgit Kühr
Wir bitten die Freidenker um Stellungnahme

Unser Soziales Netzwerk "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau" bittet die Freidenker um Stellungnahme zum Thema sexuelle Belästigungen in der Sylvesternacht in Köln. Gleich im Vorfeld möchten wir bekanntgeben, dass wir die Anfrage öffentlich auf unser Forum veröffentlichen werden. Das Gleiche betrifft dann auch auf die Antwortschreiben. Falls wir keine Antwort erhalten sollten, werden wir bekannt geben, dass die Freidenker keine Meinung zu dem Thema haben.

Unser Forum "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau" http://www.soziales-netzwerk-bgs.de/ ist über die Vorfälle in Köln entsetzt und erschüttert. Da werden über 100 Frauen und Kinder sexuell belästigt und beklaut und die Oberbürgermeisterin sagt, man solle als Frau eine Armlänge von ausländischen Bürgern Abstand halten. Auf einen öffentlichen Platz wurden zwei Frauen vergewaltigt und dann bekam die Polizei den schwarzen Peter zugeschoben. http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 97180.html

Ist das nicht so, dass über Jahrzehnte die Regierenden zugesehen haben, wie sich kriminelle Banden in Deutschland bilden konnten? Wurde nicht jahrelang ganz bewusst und vorsätzlich die Polizei eingeschränkt und abgebaut? Werden nicht ganz systematisch Andersdenkende und Freidenkende Menschen mundtot gemacht und in die rechte Ecke gestellt?

Wir haben ganz bewusst das Wort frei denkend verwendet, denn jetzt geht es um unsere gemeinsamen Rechte. Im letzten Jahr hatten wir Terrorwarnung beim Karneval. Was erwartet uns in diesem Jahr?

Aber nicht nur diese Vorfälle machen uns Angst. Welche Meinung haben die Freidenker zum Thema "Antifa"? Diese schreien "Nie wieder Deutschland" rufen zu Massenvergewaltigung deutscher Frauen auf. https://dwdpress.files.wordpress.com/20 ... id-608.jpg

Der Abschaum Deutschlands..........Antifa, "nie wieder Deutschland"

https://www.youtube.com/watch?v=MOhTwRI443s

Welche konstruktive Vorschlägen haben Sie zum Thema Asylpolitik. Soll es eine Obergrenze geben? Wenn Sie die Frage mit Nein beantworten sollten wie sollen die vielen Menschen integriert werden? Unser Forum sucht Mitstreiter zum diskutieren denn wir haben so viele Fragen und suchen Antworten.

Nach dem neuen Gesetz sollen ausländischen EU - Bürger nach einem halben Jahr ein bedingungslose Sozialhilfe bekommen. Warum erhalten das nicht auch unsere Erwerbslose? Sie müssen jede Menge Auflagen erfüllen und können sanktioniert werden.

Wir erwarten Ihre Antworten.
Soziales Netzwerk "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau"
http://www.soziales-netzwerk-bgs.de/
i.A. Birgit Kühr

Verfasst: Do 7. Jan 2016, 16:37
von Anzeige

Re: Wir bitten die Freidenker um Stellungnahme

BeitragVerfasst: Do 7. Jan 2016, 20:34
von Andreas Krödel
ich habe diese Anfrage auch im eigenen Interesse weitergeleitet.
:Gute Nacht: