Soll ich meine Zeit im Betriebsrat verschweigen?




Hier dürfen Gäste lesen.

Soll ich meine Zeit im Betriebsrat verschweigen?

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 2. Feb 2015, 00:28

Soll ich meine Zeit im Betriebsrat verschweigen?

Anja G. hat ein Stellenangebot gefunden, das perfekt zu ihren Fähigkeiten passt. Aber sie ist unsicher, wie sie in Bewerbung und Vorstellungsgespräch damit umgehen soll, dass sie bei ihrem aktuellen Arbeitgeber im Betriebsrat sitzt.

http://www.sueddeutsche.de/karriere/fra ... -1.2326428
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41252
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 2. Feb 2015, 00:28

Anzeige
 

Re: Soll ich meine Zeit im Betriebsrat verschweigen?

Beitragvon Hepe » Mo 2. Feb 2015, 12:32

Birgit Kühr hat geschrieben:
Soll ich meine Zeit im Betriebsrat verschweigen?

Das Wort Betriebsrat lässt viele Arbeitgeber sicherlich zusammenzucken.
Doch je nach Größe eines Betriebes gehört inzwischen ein Betriebsrat zum Inventar, und wird nicht unbedingt als etwas negatives angesehen.
Eine Betriebsratarbeit macht einen Mitarbeiter nicht schlechter als er in wirklichkeit ist, sondern erhöht in vielen Fällen sogar die Qualifikation des Bewerbers wenn dieser während seiner Betriebsratsarbeit auch noch diverse Schulungen absolviert hat.

Ich finde die Antwort von dem SZ-Jobcoach wirklich sehr gut.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5471
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wirtschaft und Arbeit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron