Häppchen-Jobs für ein Taschengeld




Hier dürfen Gäste lesen.

Häppchen-Jobs für ein Taschengeld

Beitragvon Birgit Kühr » So 24. Mai 2015, 22:08

Häppchen-Jobs für ein Taschengeld

Viele Menschen verdienen mit „Microjobs“ aus dem Netz ein wenig Geld dazu. Gewerkschaften kritisieren die schlechten Bedingungen solcher Arbeit.

Rein in den Supermarkt, mit dem Smartphone ein paar Fotos vom Kühlregal schießen und einen kurzen Text eintippen – viele Gelegenheitsjobs aus der digitalen Arbeitswelt dauern nur ein paar Minuten. Übers Internet klaubt sich eine neue Schicht von Netz-Arbeitern Kleinst-Aufträge zusammen und erledigt sie praktisch zu jeder Zeit und von jedem Ort aus. Das beschleunigt die Auslagerung von Aufgaben aus Unternehmen und wirft auch viele Regulierungsfragen auf. Vor allem die Gewerkschaften reagieren besorgt.


http://www.taz.de/Crowdworker-Angebote-im-Netz/!160404/
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41267
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » So 24. Mai 2015, 22:08

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Jobcenter stoppt Förderprogramm für gemeinnützige Jobs
Forum: Hartz IV
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0
Ein-Euro-Jobs
Forum: Hartz IV
Autor: Streetfigther
Antworten: 0
Schwesig: "Befristete Jobs wirken wie die Anti-Baby-Pille"
Forum: Wirtschaft und Arbeit
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 1
Hartz IV: Dauerhafte Ein-Euro-Jobs geplant
Forum: Hartz IV
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0
Mehr Jobs, mehr Armut
Forum: Renten / Rentner und Altersarmut
Autor: Anonymous
Antworten: 0

Zurück zu Wirtschaft und Arbeit

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron