VdK: So (un)sozial ist Bayern wirklich!




Hier können Gäste lesen

VdK: So (un)sozial ist Bayern wirklich!

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 9. Aug 2017, 22:43

VdK: So (un)sozial ist Bayern wirklich!

Der VdK hat die soziale Lage in Deutschland und speziell im Freistaat genau unter die Lupe genommen. Wir listen Ergebnisse des Vdk-Checks auf: Schöner Schein - und die teils bittere Realität für Rentner und Pflegebedürftige.

München - Der Sozialverband VdK ist derzeit besonders kämpferisch gestimmt. Das liegt nicht nur an der Bundestagswahl in sechs Wochen und der Landtagswahl in einem Jahr, sondern auch daran, dass er soziale Lage genau unter die Lupe genommen hat. Zwar habe die Politik - nicht zuletzt auf Drängen des mitgliederstarken VdK - wichtige sozialpolitische Weichen gestellt, so Präsidentin Ulrike Mascher. Leider wirke sich das, was auf dem Papier wie Forstschritt aussieht, für die Betroffenen aber nicht sofort positiv aus.

Bayerischer ­Sozialbericht: Ministerin Emilia Müller (CSU) hat in den Augen Maschers keinen Grund zur Zufriedenheit: Die Armutsgefährdung in Bayern sei mit 11,6 Prozent sehr hoch. Noch höher, bei 15 Prozent der Gesamtbevölkerung, läge er, würden sich die Zahlen auf bayerische Werte und nicht, wie es Praxis ist, auf Bundeswerte beziehen. Bei über 65-Jährigen liegt die Gefährdungsquote sogar bei 21,8 Prozent, legt man Landeswerte zugrunde.


alles lesen ......
https://www.merkur.de/bayern/renten-und ... 84060.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 26580
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 9. Aug 2017, 22:43

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wichtige Infos Hartz IV /ALG I / SGB XII

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron