Sirenen heulen Deutschland übt Ernstfall mit einem Warntag




Hier können Gäste lesen

Sirenen heulen Deutschland übt Ernstfall mit einem Warntag

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 7. Sep 2020, 23:00

Sirenen heulen - Katastrophen-Alarm - Deutschland übt den Ernstfall mit einem Warntag
Am Warntag werden erstmals seit der Wiedervereinigung am Donnerstag (10. September 2020) deutschlandweit Sirenen und andere Warnmittel getestet.


Am Donnerstag geht es nur darum, die Alarme bekannter zu machen und für den Ernstfall zu testen. Ein solcher Ernstfall kann einiges sein - Naturgefahren*, gefährliche Wetterlagen*, Waffengewalt, Unfälle in Chemietrieben oder auch Stromausfälle. Zu möglichen Szenarien gehören auch Krankheitserreger*. Verpflichtende Anordnungen können etwa auch über die Warnsysteme ausgegeben werden.


alles lesen ......
https://www.merkur.de/welt/warntag-2020 ... 38671.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41985
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 7. Sep 2020, 23:00

Anzeige
 

Re: Sirenen heulen Deutschland übt Ernstfall mit einem Warnt

Beitragvon Birgit Kühr » Do 10. Sep 2020, 13:05

Katastrophen-Warntag 2020: Vielerorts heulten keine Sirenen, Warn-App überlastet

Katastrophen-Warntag 2020: Anfang September wird es laut in Deutschland, doch keine Panik: Hinter den Sirenen, Apps oder auch digitalen Werbetafeln steckt nur der erste Katastrophen-Warntag des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Start: 11 Uhr
Entwarnung: 11.20 Uhr
Was ist, wenn keine Sirene heult? Dann schauen Sie aufs Handy - viele Apps verbreiten die Meldung ebenfalls
Keine Sirene gehört? Das hat seinen Grund
Eigentlich sollten am ersten bundesweiten Warntag in ganz Deutschland Sirenen zu hören sein. Vielerorts war das aber nicht der Fall. Auf Twitter meldeten zahlreiche Nutzer, sie hätten nichts gehört. Ein User schreibt etwa: „Weder die App hat gewarnt, noch gab es hier einen Alarm.“ Ein anderer schreibt „Warntag ist offiziell vorbei und hier gab es nicht eine einzige Sirene.“ Die Verwunderung scheint groß.


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 69226.html

Deutschlandweiter Probealarm wird selbst zur Katastrophe – Regional keinerlei Warnung erfolgt

Das Schweigen der Sirenen
Der seit Monaten geplante bundesweite Probealarm hat sich am Donnerstag verspätet. Erst etwa eine halbe Stunde nach dem für 11 Uhr geplanten Beginn ging vielerorts die offizielle bundesweite Warnmeldung ein. An anderen Orten schwiegen nicht nur die Sirenen, sondern – teilweise in denselben Regionen – auch Warn-Apps wie „Nina“ oder „Katwarn“


alles lesen .....
https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 32392.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41985
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Sirenen heulen Deutschland übt Ernstfall mit einem Warnt

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 11. Sep 2020, 12:16

Im Ernstfall sind wir alle am Arsch: Im Spahn-Merkel-Land funktionieren weder die Sirenen noch die Warn-Apps

Der über sagenhafte drei Jahre lang vorbereitete „bundesweite Warntag“ zeigt, wie „effizient“ im linksdurchwirkten Deutschland – mit seinem riesigen Wasserkopf an öffentlichem Dienst und Politik – staatliche Kernaufgaben erfüllt werden: Nämlich überhaupt nicht, weil nichts mehr funktioniert. Die Katastrophenübung mündete selbst in einer Katastrophe. Das Desaster erklärt zugleich auch eindrucksvoll das Millionengrab der völlig ineffizienten Corona-Warn-App: Wer sich auf staatliche Notfallpläne verlässt, der ist verlassen.

Weder Sirenen noch die Alarm-Benachrichtigungen online z.B. über die Katastrophen-App „NINA“ funzten heute Vormittag wie versprochen. Der Grund dafür war laut Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe eine „nicht vorgesehene zeitgleiche Auslösung einer Vielzahl von Warnmeldungen über MoWaS“. Die üblichen offiziellen Reaktionen reichten von der üblichen „Ankündigung von Konsequenzen“ durch das Bundesinnenministerium bis zur Erklärung, eine umfassende Fehleranayse sie nun notwendig, um „die aufgrund eines technischen Problems fehlgeschlagene Auslösung des Probelalarms am heutigen ‚Warntag 2020′“ aufzuarbeiten. Viele erhielten überhaupt keinen Alarm; bei der „dts Nachrichtenagentur“ etwa war die bundesweite Meldung erst um 11:30 Uhr eingegangen, genau eine halbe Stunde später als angekündigt.


https://www.journalistenwatch.com/2020/ ... all-arsch/
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41985
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wichtige Hinweise (allgemein)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron