50.000 Behinderte demonstrieren in Madrid gegen Sparprogramm




50.000 Behinderte demonstrieren in Madrid gegen Sparprogramm

Beitragvon susisonnenschein » So 2. Dez 2012, 20:58

"“Ich habe finanzielle Hilfe beantragt, um meinem Sohn Pablo einen Rollstuhl zu kaufen. Man sagte mir, dass ich darauf eineinhalb bis zwei Jahre Jahre warten muss”, sagt Vater Joaquín kopfschüttelnd und verbittert. Er nimmt mit seinem Sohn, der an einer Gehirnlähmung leidet, an dieser Demonstration gegen die Kürzungsprogramme der Madrider Regierung teil. “Wenn es niemand verhindert, sind wir kurz davor, dass jede Behinderung in Spanien zur Katastrophenzone gerechnet werden muss”, steht später im Manifest der Veranstaltung."


http://uhupardo.wordpress.com/2012/12/0 ... 7964f82d74
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

von Anzeige » So 2. Dez 2012, 20:58

Anzeige
 

Re: 50.000 Behinderte demonstrieren in Madrid gegen Sparprog

Beitragvon susisonnenschein » So 2. Dez 2012, 21:14

mein traum ...50 000 rollifahrer vorm kanzleramt um gegen die kürzungen im behindertenbereich zu demonstrieren ...ich wär dabei und wenn ich bis berlin mitn rollstuhl fahren müsste :Rollstuhl:
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen

Re: 50.000 Behinderte demonstrieren in Madrid gegen Sparprog

Beitragvon Birgit Kühr » So 2. Dez 2012, 21:50

Ich war schon öfter mit dem Rolli zur Demo in Berlin.

Aber an so einer Demo würde ich 100 Prozent teilnehmen. Susisonnenschein, ich würde an deiner Seite fahren. :Rollstuhl:
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40384
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: 50.000 Behinderte demonstrieren in Madrid gegen Sparprog

Beitragvon susisonnenschein » Mo 3. Dez 2012, 00:32

NOCH , so denke ich , sind wir , in deutschland weit entfernt , das mein traum wirklichkeit wird..ich denke, der druck ist noch nicht gross genug (auch für die behinderten nicht , obwohl das EINZELNE anders empfinden )und leider haben wir deutschen eben keine südländische mentalität :schnief: ...ich bin aber überzeugt , der tag wird kommen ...ich vermute , ich erlebe es noch und so ich noch einigermasen "krauchen" und rollern kann ...

jetzt sind behinderte , die sich wehren und den "mund aufmachen "noch in der minderzahl ...LEIDER sind sie zur duldsamkeit erzogen /teilweise gezwungen und auch die "erlernte hilflosigkeit "(und die erzwungene )spielt ne rolle (ich verweise auf "gewalt in der pflege "mit seinen auswirkungen /konsequenzen für die behinderten /pflegebedürftigen )
mein unwort :

"sozialverträglich "

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

"Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen." :) :)
Benutzeravatar
susisonnenschein
Stammuser ****
Stammuser ****
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 1. Jan 2012, 00:11
Wohnort: da wo sich hase und igel "gute nacht"sagen



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wer kann helfen? / Allgemeine Themen für Behinderte

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron