Die Kasse zahlt auch fürs Putzen




Was kann ich beantragen? Weitere Infos zu diesem Thema

Die Kasse zahlt auch fürs Putzen

Beitragvon Birgit Kühr » Do 10. Aug 2017, 23:25

Die Kasse zahlt auch fürs Putzen
Wer einen Pflegegrad hat, bekommt zusätzlich 125 Euro Entlastungsbetrag für Hilfe im Haushalt. Zwar stehen in Sachsen 1500 Anbieter bereit. Doch bei der AOK Plus nutzen sie nur die Hälfte.

Nachdem Altenpflegerin Angelika Leukert ihre Patientin Ingeborg Ramm geduscht hat, putzt sie gleich in der Wohnung mit. Möglich ist das durch den Entlastungsbetrag von 125 Euro im Monat, der seit Jahresanfang jedem Pflegebedürftigen zusteht, wenn er zu Hause versorgt wird", erklärt Claudia Liebing, Leiterin des DRK Pflegedienstes Chemnitz. Vorher gab es das Geld nur auf Antrag, meist für Demenzkranke.

"Das Geld kann sehr vielseitig eingesetzt werden: für Hilfe beim Einkaufen, Putzen oder Essen zubereiten, aber auch für Botengänge, die Begleitung zum Kaffee-Treff, Spaziergänge und Spielenachmittage", sagt Hannelore Strobel, Sprecherin der AOK Plus. "Voraussetzung ist, dass der Anbieter nach Landesrecht zugelassen ist. Familienangehörige des Pflegebedürftigen dürfen die Leistungen nicht abrechnen."

Die 125 Euro werden allerdings nicht ausgezahlt. Wollen Pflegebedürftige eine Leistung in Anspruch nehmen, müssen sie diese zunächst selbst bezahlen und die Rechnung bei der Pflegekasse einreichen. Diese erstattet dann den Betrag.


https://www.freiepresse.de/RATGEBER/GES ... 971685.php
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 27587
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 10. Aug 2017, 23:25

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Was steht mir als Behinderter zu?

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron