WAHLJAHR 2019: WIE WEIT NACH RECHTS RÜCKT SACHSEN?




Hier dürfen Gäste lesen.

WAHLJAHR 2019: WIE WEIT NACH RECHTS RÜCKT SACHSEN?

Beitragvon Birgit Kühr » Do 3. Jan 2019, 14:03

WAHLJAHR 2019: WIE WEIT NACH RECHTS RÜCKT SACHSEN?

Dresden - Das Jahr 2019 könnte Sachsens politische Landkarte erheblich umfärben - dank Politikern, die Seiten gewechselt haben. Aber auch dank Wahlen, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben: die Landtagswahl im September sowie Kommunalwahlen im Mai, darunter in Dresden, Chemnitz und Görlitz.


Von all dem erhoffen sich AfD und FW Schub für den Landtag, neue Allianzen sind möglich: Die FW bieten der selbsternannten "Bürgerbewegung für Sachsen" ein Dach, die sogar eine Regierungsbeteiligung anstrebt und dafür auch Gespräche mit der AfD nicht ausschließt.

Initiatorin ist Antje Hermenau (54). Die einstige Frontfrau der sächsischen Grünen wirkt inzwischen als Landesgeschäftsführerin der FW.


alles lesen ....
https://www.tag24.de/nachrichten/wahlja ... tag-919402
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 36011
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 3. Jan 2019, 14:03

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wahlen in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron