SPD im Aufwind - Grüne rutschen ab




Hier dürfen Gäste lesen.

SPD im Aufwind - Grüne rutschen ab

Beitragvon Birgit Kühr » Di 19. Feb 2019, 13:03

SPD im Aufwind - Grüne rutschen ab

Es geht aufwärts für die Regierungsparteien: Die gebeutelte SPD scheint sich nach einer Talfahrt in den Umfragen wieder zu erholen. Auch die CDU kann leicht zulegen. Die Grünen verlieren derzeit an Wählerstimmen.

Die SPD ist deutlich im Aufwind – zumindest laut einer Umfrage des Insa-Instituts. Demnach gewinnen die Sozialdemokraten im aktuellen Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung 2,5 Prozentpunkte hinzu und landen bei 18 Prozent. Damit lösen sie die Grünen als zweitstärkste Kraft ab, die nach einem Rückgang von 3,5 Prozentpunkten nur noch bei 15 Prozent liegen. Auch die Union verbessert sich - um einen halben Punkt auf 30 Prozent. Die Linke sinkt im Vergleich zur Vorwoche leicht auf 9,5 Prozent.


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 42373.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38056
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Di 19. Feb 2019, 13:03

Anzeige
 

Re: SPD im Aufwind - Grüne rutschen ab

Beitragvon Hepe » Di 19. Feb 2019, 13:13

Sind die Grünen am Ende ihrer Weisheit ?
Ein kurzzeitiges Aufbäumen nach der Wahl vom einen neuen Parteivorstand ist die Zeit im Aufwind auch schon wieder vorbei.
Diese neue Situation realisieren jetzt auch die großen Befürworter dieser „GRÜNEN“ Politgauner.

Das Multikulti-Kartenhaus fällt Stück für Stück zusammen:
Beim Diesel haben die linksgrünen ohne Studienabschluss den Bogen des sie nährenden Steuerzahlers nun auch überspannt:


Die Bürger haben erkannt eine Feistaubbelastung zwar vorhanden ist, aber Messwerte so niedrig angesetzt sind so das selbst die an den Meßstationen vorbeilaufenden Marathonläufer beim ausatmen diese Werte überschritten haben. :frech grins:

Ein Dieselfahrverbot in unsere Städte endet daher wohl eher darin, das nicht nur die betroffenen Dieselautofahrer sich betrogen fühlen, sondern auch die Städter selbst, die sich offenbar von den viel zu hoch gesetzten Feinstaubwerten überhaupt nicht betroffen fühlen.

Nun wird auch dem Umwelt - Fetischisten langsam klar, die Grünen entwickeln sich bei uns jetzt zu einer Plage.
Überall im Land will diese Partei auf den Rücken der Bürger herrschen, doch die Wähler sind aufgewacht, die sind nicht so blöd wie sie von denen gehalten werden.
Und das ist auch gut so. :ätsch:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5042
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: SPD im Aufwind - Grüne rutschen ab

Beitragvon Birgit Kühr » Di 19. Feb 2019, 13:19

Wenn ich an die "Grünen" denke, denke ich auch an die Piraten. Die waren damals auch mächtig im kommen und dann sind sie in die Versenkung verschwunden. Hoffentlich passiert das gleiche bei den Grünen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38056
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: SPD im Aufwind - Grüne rutschen ab

Beitragvon Hepe » Di 19. Feb 2019, 16:54

Die SPD ist deutlich im Aufwind – zumindest laut einer Umfrage des Insa-Instituts.


Hier hat Andrea Nahles ausnahmsweise mal recht. Es wäre ein schwerer Fehler der SPD sich den Grünen anzupassen.

Die SPD kann nur überleben, wenn sie ihre alte Klientel zurückgewinnt.
Voraussetzungen für eine realistische Politik ist zunächst einmal die Wahrnehmung der Realität mit ihren realen Problemen sowie die intensive Beschäftigung mit der realen Vergangenheit, die zu diesen Problemen geführt hat.

Sicherlich klingelt es noch viele Bürger in den Ohren wenn sie an die letzte Flüchtlingskriese zurück denken. Wie pervertiert die politische Diskussion seit der Massen-Migration der Syrer 2015, die in Wirklichkeit eine syrische Flüchtlingskrise geführt wurde. Die Bürger hatten schnell erkannt, unser politisches Personal hat mehrheitlich nicht mehr alle Tassen im Schrank und führt uns zunehmend in die Katastrophe.

Aber hierbei geht es nicht nur um Flüchtlinge oder Klimawandel, sondern auch um die Einkommens- und Vermögensungleichheit, einen fairen Welthandel, die Stärkung der gesetzlichen Rentenversicherung, die Bekämpfung der Fluchtursachen bis hin zur Schaffung von Friedens- und Sicherheitsordnungen in Europa und darüber hinaus.

Bei nahezu all diesen Problemfeldern versagen zur Zeit die Grünen, aber auch die SPD tut sich schwer damit, denn ihnen geht es nicht um eine realistische Problemerkenntnis, (Beschreibung und Lösung), sondern nur darum, bei den nächsten Wahlen einige Prozentpunkte dazu zu gewinnen oder zumindest nicht zu verlieren, wohl wissend, daß es so keine strategische Mehrheit gegen Union und AFD plus FDP geben kann, wenn sie denn überhaupt gewollt und angestrebt sein sollte.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5042
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: SPD im Aufwind - Grüne rutschen ab

Beitragvon Streetfigther » Mi 20. Feb 2019, 16:55

Eine Momentaufnahme, wenn Bürger wirklich so naiv wären und so schnell Vergessen was die SPD und Grünen mit Hartz IV angerichtet haben?!
Außerdem den Medien etwas zu glauben ohne es zu hinterfragen wäre leichtsinnig.
Kein anständiger Mensch arbeitet im Jobcenter unter Hartz IV!!
Streetfigther
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1012
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 13:36
Wohnort: Stendal



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wahlen in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron