Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag




Hier dürfen Gäste lesen.

Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 22. Apr 2013, 16:57

Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Der frühere Partei- und Fraktionschef der Linken, Oskar Lafontaine, hat einer Rückkehr in die Bundespolitik eine Absage erteilt. Lafontaine gab in Saarbrücken bekannt, bei der Bundestagswahl im September nicht erneut kandidieren zu wollen. Führende Linken-Politiker rechnen aber mit dem Engagement des 69-Jährigen im anstehenden Bundestagswahlkampf.


http://www.google.com/hostednews/afp/ar ... 1ee628.321
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41965
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 22. Apr 2013, 16:57

Anzeige
 

Re: Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Denkender » Mo 22. Apr 2013, 17:57

Seine Entscheidung wird den Linken im Westteil unserer Republik ganz sicherlich viele Wählerstimmen kosten.
Auch für mich war und ist Lafontaine immer noch eine politische Größe an der ich gern meine Messlatte angesetzt habe.
Denkender
 

Re: Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Das Ding » Mo 22. Apr 2013, 22:26

es KÖNNTE eine taktische entscheidung sein ..... viele SPDler sehen in Lafo DEN grund zur verweigerung der zusammenarbeit mit der Linken --- naja , MEIN faforit war er eh nicht , ich traue ihm nicht --- bin eher fan der Sarah , die frau wird immer besser !
Das Ding
 

Re: Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Zeitnah » Mo 22. Apr 2013, 22:41

lafontaine ist und bleibt ein lenker. er wird sich wohl so entschlossen haben weil in es in der linke intern zu viele machtgeile wie bartsch und co gibt. glaube sogar das einigen in der partei ganz recht ist.
Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten. "Mahatma Gandhi"
Zeitnah
Stammuser *
Stammuser *
 
Beiträge: 61
Registriert: Di 11. Okt 2011, 11:15

Re: Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Denkender » Mo 22. Apr 2013, 22:43

Das Ding hat geschrieben:es KÖNNTE eine taktische entscheidung sein ..... viele SPDler sehen in Lafo DEN grund zur verweigerung der zusammenarbeit mit der Linken --- naja , MEIN faforit war er eh nicht , ich traue ihm nicht --- bin eher fan der Sarah , die frau wird immer besser !

:Oh: Gar nicht mal so unklug deine Version über die taktische überlegung.
Aber Sahra hat hier im Westen nun mal nicht die Lobby die Oskar inne hat. :denken:
Denkender
 

Re: Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Das Ding » Mo 22. Apr 2013, 22:52

tja ... daran " krankt " die Linke seit dem zusammenschluß von WASG und PDS --- ich finds einfach große sch....e :schnief: :schnief:
Das Ding
 

Re: Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Das Ding » Mo 22. Apr 2013, 22:52

sorry , doppeltreffer --- DIESEN teil bitte löschen
Zuletzt geändert von Das Ding am Mo 22. Apr 2013, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.
Das Ding
 

Re: Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 22. Apr 2013, 22:53

Lafontaine war auch an Krebs erkrant und der Jüngste ist er auch nicht mehr.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41965
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Lafontaine kandidiert nicht erneut für Bundestag

Beitragvon Opa57 » Di 23. Apr 2013, 09:24

Birgit Kühr hat geschrieben:Lafontaine war auch an Krebs erkrant und der Jüngste ist er auch nicht mehr.


Alter sack,war nich mal die REDE von alt HERRENRIEGE die REDE is ja jetzt och net annerst :kotzen: :kotzen: :kotzen: :kotzen: :kotzen:
Der stärkste Trieb in der menschlichen Natur ist der Wunsch, bedeutend zu sein
Opa57
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 247
Registriert: Do 1. Nov 2012, 12:06
Wohnort: Nun Eberswalde



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wahlen in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron