Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent




Hier dürfen Gäste lesen.

Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Beitragvon Birgit Kühr » Sa 3. Nov 2018, 21:28

Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Die Öko-Partei machte in der letzten Woche einen regelrechten Sprung nach oben und kommt jetzt auf 24 Prozent. Das sind drei Prozent mehr als letzte Woche.

Die Grünen haben nach der Hessenwahl und der Ankündigung des Rückzugs von Angela Merkel ihren Höhenflug in der neuesten Forsa-Umfrage fortgesetzt. Laut der Erhebung für RTL und n-tv, die am Samstag veröffentlicht wurde, macht die Öko-Partei in der letzten Woche einen regelrechten Sprung nach oben und kommt jetzt auf 24 Prozent. Das sind drei Prozent mehr als letzte Woche.


https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 94030.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34971
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Sa 3. Nov 2018, 21:28

Anzeige
 

Re: Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Beitragvon Streetfigther » So 4. Nov 2018, 12:25

Zufrieden bin ich erst wenn die SPD unter 5% sinkt, sonst gibt es keine Erneuerung und nichts Neues.
Wer so stur auf Hartz IV beharrt wie die SPD hat nichts anderes verdient.
Das trifft für alle Hartz IV Parteien zu die an einem unmenschlichen System festhalten.
Kein anständiger Mensch arbeitet im Jobcenter unter Hartz IV!!
Streetfigther
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1009
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:36
Wohnort: Stendal

Re: Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Beitragvon Hepe » So 4. Nov 2018, 12:30

SPD sinkt auf 13 Prozent - Grüne steigen auf 24 %


Für die Grünen also noch weiter hinauf ?
Hier muß man sich doch die Frage stellen, was hat sich denn eigentlich parteipolitisch bei den Grünen so stark verändert, daß die solch einen plötzlichen Hype erleben ?
Sind die Menschen hier im Land jetzt alle verrückt geworden, oder ist die politische Resignation schon so weit fortgeschritten weil eine Umvolkung in Deutschland sowieso nicht mehr aufzuhalten ist ?
:denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4640
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Beitragvon Birgit Kühr » So 4. Nov 2018, 12:34

Ich vergleiche Mal die Grünen mit die Piratenpartei.

Ich hoffe Mal die Grünen geht es genauso wie die Piratenpartei.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34971
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Beitragvon Hepe » So 4. Nov 2018, 12:54

Streetfigther hat geschrieben:Zufrieden bin ich erst wenn die SPD unter 5% sinkt, sonst gibt es keine Erneuerung und nichts Neues.
Wer so stur auf Hartz IV beharrt wie die SPD hat nichts anderes verdient.
Das trifft für alle Hartz IV Parteien zu die an einem unmenschlichen System festhalten.


"Was wäre denn eigentlich kopfloses daran wenn die Agenda 2010 mit Stumpf und Stil abgeschafft würde ?"

Aber was soll stattdessen gelten, waren etwa die vorherigen Regeln besser ?
Ich habe mal gelesen, für Hartz VI hatte Clement seinerzeit höhere Kosten angekündigt, nämlich 17 Mia Mehrkosten. Real war es dann das Doppelte.

Bei einen zurück würden demnach also mindestens 34 Mia € einsgespart.
Bleibt also die Frage, warum wird das von Seiten der SPD nicht thematisiert und vorangetrieben ?
:denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4640
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Beitragvon Birgit Kühr » So 4. Nov 2018, 13:03

Das war nicht Clement, sondern Peter Hartz selber. Sein Konzept sah ganz anders aus. Schröder und Co haben sein Konzept total verschärft.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34971
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Beitragvon Hepe » So 4. Nov 2018, 13:10

Birgit Kühr hat geschrieben:Das war nicht Clement, sondern Peter Hartz selber. Sein Konzept sah ganz anders aus. Schröder und Co haben sein Konzept total verschärft.

Egal, selbst wenn es Peter Hartz war der diese Rechnung aufgestellt hatte.
Bleibt also immer noch die Frage offen, warum wird das von Seiten der SPD nicht thematisiert und vorangetrieben ?
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4640
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Forsa: Grüne legen noch weiter zu auf 24 Prozent

Beitragvon Birgit Kühr » So 4. Nov 2018, 16:31

Hepe hat geschrieben:
Birgit Kühr hat geschrieben:Das war nicht Clement, sondern Peter Hartz selber. Sein Konzept sah ganz anders aus. Schröder und Co haben sein Konzept total verschärft.

Egal, selbst wenn es Peter Hartz war der diese Rechnung aufgestellt hatte.
Bleibt also immer noch die Frage offen, warum wird das von Seiten der SPD nicht thematisiert und vorangetrieben ?


Früher gab es Arbeitslosengeld und Sozialhilfe. Durch Hartz IV wurde das zusammengefasst.

Aber das Arbeitslosengeld wurde auf Sozialhilfe heruntergestuft und das ist heute Hartz IV. Die SPD will das gar nicht thematisieren, denn die Partei vertritt heute nur noch die Arbeitnehmer und nicht mehr die Arbeitslosen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34971
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)


Zurück zu Wahlen in Deutschland

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron