Hacker greifen Kaspersky an




Hacker greifen Kaspersky an

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 10. Jun 2015, 20:54

Hacker greifen Kaspersky an

Antivirus-Software-Hersteller Kaspersky entdeckt auf eigenen Rechnern eine besonders raffinierte Malware, die fast unsichtbar agiert. Sie soll ein Nachfolger des berüchtigten Duqu-Trojaners und vielleicht gefährlicher als alle anderen bekannten Cyber-Waffen sein.

Für Hacker ist es natürlich sehr verlockend, Hersteller von Antivirus-Software anzugreifen und Informationen über deren Such- und Schutzmaßnahmen zu bekommen. Dass dies Cyberkriminelle tatsächlich versuchen und sich mit einem ihrer gefährlichsten Gegner direkt anlegen könnten, erschien bisher allerdings als eher unwahrscheinlich. Doch jetzt hat Kaspersky mitgeteilt, es habe eine Attacke auf sein Unternehmens-Netzwerk stattgefunden. Die dafür eingesetzte Malware soll eine Weiterentwicklung des berüchtigten Duqu-Trojaners sein, der im Herbst 2011 für Aufsehen sorgte und als "kleiner Bruder von Stuxnet" galt. Die Aufgabe des Schädlings war damals offenbar, Industrieanlagen für weitere Angriffe auszuspionieren.


http://www.n-tv.de/technik/Hacker-greif ... 74391.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 42001
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mi 10. Jun 2015, 20:54

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Viírus / Würmer / Ungeziefer /Hacker / Hackerangriffe

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron