Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur.........




Braucht die Natur/Umwelt uns?

Hier dürfen Gäste lesen.

Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur.........

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 29. Dez 2017, 13:59

Hans-Werner Sinn: Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur fürchterlich viel Geld“

Macht die Energiewende in Deutschland Sinn? Nein, sie kann auch nicht funktionieren. Sie "kostet nur fürchterlich viel Geld, reduziert den Lebensstandard und verschandelt die Landschaft", erklärt Volkswirt Hans-Werner Sinn.

„Sobald in der Forschung etwas unter ideologischen Gesichtspunkten geschieht, werde ich nervös“, meinte der Volkswirt Professor Hans-Werner Sinn und bezog sich dabei auf die Energiewende und die momentan ideologisierte Debatte um die grüne Energie


alles lesen ....
http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 06593.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34447
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Fr 29. Dez 2017, 13:59

Anzeige
 

Re: Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur.....

Beitragvon Andreas Krödel » Fr 29. Dez 2017, 15:09

die "Energiewende" kann so nicht funktionieren, das sehe ich auch so, was dies allerdings mit "kommunistischen" Beeinflussungen zu tun hat, ist mir schleierhaft, hier wird ein "Buhmann" im Wort gesucht, um das Versagen aller Verantwortlichen zu vertuschen. Solange es keine wirklichen Energiespeicher gibt, sollte man sich z.B. mit Pumpspeicherwerken behelfen, Wasserenergie ausbauen - egal, die Kohleverstromung läuft aus, weil einfach demnächst keine Kohle mehr da sein wird, auf Wind und Sonne ist kein Verlass - bekannt ist das Ganze seit weit über 20 Jahren - irrsinnige Geldausgaben (Steuergelder!) ohne wirklichen Nutzen und steigende Energiepreise für den Normalverbraucher - mehr haben Wirtschaft und Politik bisher nicht zu Stande gebracht!
Benutzeravatar
Andreas Krödel
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 269
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 17:56
Wohnort: Guben

Re: Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur.....

Beitragvon Hepe » Fr 29. Dez 2017, 19:59

Andreas Krödel hat geschrieben:Solange es keine wirklichen Energiespeicher gibt, sollte man sich z.B. mit Pumpspeicherwerken behelfen, Wasserenergie ausbauen sollte man sich z.B. mit Pumpspeicherwerken behelfen, Wasserenergie ausbauen ...


Die Energiewende ist zum Scheitern verurteilt.
Aus umweltpolitischen Gründen können und sollen fossile Energie und Atomkraft nicht genutzt werden, aber direkt an unsere Grenzen wird mit der Kernspaltung weiterhin Atomstrom produziert.

Hier wurde eine Energiewende eingeläutet obwohl die Regierung noch keine dauerhafte Lösung für eine andere bezahlbare Stromerzeugung in Aussicht hatte. Das war und ist bis heute eine recht fahrlässige Entscheidung unserer Frau Kanzlerin Merkel die uns immer noch teuer zu stehen kommt denn die hierzu ausreichende technische Infrastruktur (Energieverteilung, Energiespeicher) ist nicht vorhanden und auch nicht in absehbarer Zeit zu errichten. Daher muss auf fossile Energie oder Atomkraft zurückgegriffen werden.

Im Übrigen so denke ich, ist die seit einiger Zeit hoch favorisierte E-Mobilität ist aus den gleichen Gründen für den Massenmarkt nicht geeignet, aber leider scheitert eine sachliche Diskussion über diese Problematik meistens an der ideologischen Sichtweise der Verantwortlichen in der Politik.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4577
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur.....

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 29. Dez 2017, 20:24

Die Uckermärker kämpfen schon jahrelang gegen die Windräder.

Ich bekomme immer etwas von einer Initative zugeschickt.

Energiewende
Der verschwiegene Protest
Der Magdeburger Umweltökonom Joachim Weimann hält die Protestbewegung gegen Windenergie für politisch unterschätzt und die Gefahren der Windkraft in der Öffentlichkeit unzureichend wahrgenommen, schreibt er in seinem Standpunkt.

Wann war die hohe Zeit der Bürgerinitiativen in Deutschland? Damals als es gegen die Atomkraft und die Endlager ging? Oder als es galt, die Startbahn West am Frankfurter Flughafen zu verhindern? Natürlich, wer kennt sie nicht, die berühmten Bürgerproteste in Wackersdorf und im Wendland. Oder die Proteste gegen Stuttgart 21. Legendär!

Dabei ist alles das gar nichts, verglichen mit dem, was ganz aktuell in Deutschland in Sachen Bürgerprotest los ist. Es sind jetzt 1005 registriere Bürgerinitiativen die sich gegen die Errichtung von Windkraftanlagen richten und in Kürze werden zehn Prozent aller Gemeinden in Deutschland eine solche Bürgerinitiative haben. Das ist Bürgerprotest in einer Breite, wie sie so in Deutschland nur ganz selten vorkommt.


alles lesen ....
https://background.tagesspiegel.de/der- ... e-protest/

Menschenkette "Nauener Platte" 2017

https://www.youtube.com/watch?v=yLrkyMh7dPo

http://crussow-lebenswert.de/dokumente/ ... ht2017.pdf
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34447
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur.....

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 29. Dez 2017, 20:28

Die Seite ist auch interessant.

http://www.vi-rettet-brandenburg.de
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34447
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Energiewende kann nicht funktionieren – „kostet nur.....

Beitragvon Andreas Krödel » Sa 30. Dez 2017, 11:22

das ganze Desaster wird am Beispiel der "Energiewende" deutlicher denn je, ohne Alternativen vorher zu entwickeln, einfach feststellen, Atomstrom bringt Atommüll, Kohlestrom CO2 Austritt, also per Gesetz "Ausstieg" und Windräder aufgebaut, Solarparks errichten, das ist nur im Interesse der Industrieprofiteure, die "Altlasten" übernimmt selbstverständlich der Staat, wir zahlen unser Geld in Form von Steuern, Energiepreisen auf Beschluss "unserer gewählten Volksvertreter", damit die Wirtschaft weiter boomt - zahlen für totales Versagen!
Und das nicht nur auf diesem Gebiet!!
Benutzeravatar
Andreas Krödel
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 269
Registriert: Mo 3. Jul 2017, 17:56
Wohnort: Guben



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Umweltschutz und mehr

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron