„hart aber fair“-Titel: Plasberg-Redaktion muss sich .......




Hier dürfen Gäste lesen.

„hart aber fair“-Titel: Plasberg-Redaktion muss sich .......

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 25. Feb 2019, 14:53

Aufregung um „hart aber fair“-Titel: Plasberg-Redaktion muss sich rechtfertigen

Deutschland hat seit rund einem Jahr ein Heimatministerium. Es gehört zum Innenressort von Horst Seehofer (CSU). Nun will sich Frank Plasberg in „Hart aber fair“ mit dem Thema Heimat beschäftigen. Doch schon vor der Ausstrahlung löst die Sendung heftige Diskussionen aus.

Denn Plasbergs Gäste sollen unter dem Titel „Heimat Deutschland - nur für Deutsche oder offen für alle?“ diskutieren. Einige Twitter-User unterstellen den Machern Rassismus und Populismus.

"Bei Heimat steht zu viel auf dem Spiel"


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 70462.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37089
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mo 25. Feb 2019, 14:53

Anzeige
 

Re: „hart aber fair“-Titel: Plasberg-Redaktion muss sich ...

Beitragvon Hepe » Mo 25. Feb 2019, 17:12

Natürlich gibt es auch Menschen die ihre ideologische Heimat dort sehen wo sie gerade leben.

Also ich sehe den Begriff „Heimat“ auch in Verbindung mit dem Begriff „Vaterland“.
Bin ich jetzt etwa Rassistisch wenn ich mich zu meiner Heimat und Vaterland bekenne ? Darf man nun nicht mal mehr über seine Heimat diskutieren ?

Das Wort Heimat ist doch keine neue Erfindung, das gab es schon immer.
Mit der Heimat wurden teils ganz unterschiedliche Empfindungen verknüpft, die bisher niemanden gestört haben. Warum denn jetzt auf einmal ?

:Friede: Ist die Ursache dieser Diskussion etwa hier zu suchen ?
Nachdem Deutschland von vielen muslimische Glaubensritter zu ihren Einwanderungsland erkoren wurde, scheint es zunehmend Zeitgenossen zu geben,
die ihre Heimat ausschließlich in ihrem eigenen Sinne definieren wollen. Oder irre ich da ?
:denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: „hart aber fair“-Titel: Plasberg-Redaktion muss sich ...

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 25. Feb 2019, 22:45

Ich bin da vielleicht sehr altmodisch. Nur Mal ein Beispiel. Vor vielen Jahren noch zu DDR – Zeiten waren wir Mal im Urlaub. Der Urlaubsplatz war für 13Tage gebucht. Nach 11 Tage packte ich am späten Abend meine Koffer und wollte unbedingt nach Hause, weil ich solches Heimweh hatte. Mitten in der Nacht musste mein Mann mit mir nach Hause fahren.

Was will ich damit sagen? Ich will also nicht so viele Veränderungen. Ich liebe mein Land und meine Stadt, aber ich will z.B. kein vereinigtes Europa. Obwohl ich nicht christlich bin, möchte ich unsere Kultur bewahren.

In der DDR gab es ein Unterrichtsfach Heimatkunde.
https://www.booklooker.de/Bücher/Angebote/titel=Heimatkunde+Klasse+4+-+DDR+Lehrbuch

War nun die DDR rassistisch?

Ich glaube jeder definiert das Wort Heimat anders. Aber ich finde, wenn ich ein Land als meine Heimat benenne, dann muss ich auch die Kultur achten, muss mich an die Gesetze halten und muss mich anpassen.

Aber eines ist mir ganz wichtig, ich stehe zu meinen Land.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37089
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: „hart aber fair“-Titel: Plasberg-Redaktion muss sich ...

Beitragvon Hepe » Mo 25. Feb 2019, 23:04

Birgit Kühr hat geschrieben:Ich bin da vielleicht sehr altmodisch.
Aber ich finde, wenn ich ein Land als meine Heimat benenne, dann muss ich auch die Kultur achten, muss mich an die Gesetze halten und muss mich anpassen.
Aber eines ist mir ganz wichtig, ich stehe zu meinen Land.

Ja richtig, genau diese Achtung für ein Land erwarte ich auch von Zuwanderer die sich bei uns niederlassen möchten.
Nicht wir Einheimischen müssen unsere Kultur an denen anpassen, sondern die zugewanderten Menschen müssen sich unserer Kultur anpassen, dann klappt es auch mit dem gemeinsam Zusammenleben in ein und der selben Heimat.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4922
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: „hart aber fair“-Titel: Plasberg-Redaktion muss sich ...

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 25. Feb 2019, 23:32

Ich bin auch der Meinung, dass man die doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen sollte. Aber wer die deutsche Staatsbürgerschaft haben möchte, sollte unsere Kultur, Gesetze und unsere Art zu leben anerkennen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 37089
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu TV-Tips / TV-Sendungen / Medien

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron