Chemnitz bei „Maischberger“




Hier dürfen Gäste lesen.

Chemnitz bei „Maischberger“

Beitragvon Birgit Kühr » Do 30. Aug 2018, 13:55

Chemnitz bei „Maischberger“: Linke erhebt schwersten Vorwurf - niemand will widersprechen


Probleme „ignoriert, tabuisiert und relativiert“: Bosbach überrascht mit neuem Tonfall
Dafür ergreift der CDU-Mann anderweitig in bemerkenswerter Form Partei. „Wir nehmen eine erhebliche Diskrepanz zwischen, dem, was in den sogenannten Leitmedien im Feuilleton zu lesen ist und der Lebenswirklichkeit der Menschen wahr“, sagt er. „Ich bin selber Tag für Tag überrascht mit welcher Leichtfertigkeit unübersehbare Probleme ignoriert, tabuisiert und relativiert werden und wie schnell Menschen in die rechte Ecke gerückt werden, wenn sie auf diese Probleme hinweisen.“

Unterstützung erhielt er von Schwennicke. Die Medien hätten die Ausgangs-Tat, die Tötung eines Menschen, zu wenig beachtet, sagt er. Man könne nicht alle stigmatisieren, die in Chemnitz auf die Straße gingen, findet Schwennicke zudem. taz-Journalistin Gaus will von solcherlei Aussagen nichts hören: „Irgendwann ist Schluss mit dem Verständnis für besorgte Bürger“, sagt sie angesichts der Ereignisse von Chemnitz.


alles lesen ....
https://www.merkur.de/politik/chemnitz- ... 83824.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34027
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 30. Aug 2018, 13:55

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu TV-Tips / TV-Sendungen / Medien

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron