Anne Will am 27.05.




Hier dürfen Gäste lesen.

Anne Will am 27.05.

Beitragvon Hepe » Mo 28. Mai 2018, 13:19

Anzahl an ausreisepflichtigen Migranten
Gauland wirft in ARD mit falschen Zahlen um sich - Anne Will widerlegt ihn direkt

In der Talksendung "Anne Will" hat sich sich AfD-Politiker Alexander Gauland mit der Zahl ausreisepflichtiger Asylbewerber vergaloppiert. Wörtlich sagte er in der Polit-Sendung: "Wir haben 600.000, die nicht abgeschoben werden können!"

Daraufhin wollte Moderatorin Anne Will von Gauland wissen: "Was ist das für eine Zahl, woher kommen diese 600.000?". Als Quelle nannte der AfD-Mann daraufhin die Zeitung "Welt". Allerdings handelt es sich bei dieser Zahl um ein Zehnfaches der tatsächlichen Anzahl an ausreisepflichtigen Migranten.

Zwar ist in einem Artikel der Zeitung von fast 550.000 abgelehnten Asylbewerbern die Rede. Knapp die Hälfte davon habe ein unbefristetes Aufenthaltsrecht, wie die Welt berichtete. Allerdings stammt der Artikel vom September 2016. Ein Einspieler der Politsendung klärte daraufhin über die aktuellen Zahlen auf. Darin heißt es, dass in Deutschland rund 230.000 Ausländer ausreisepflichtig wären. Rund 170.000 davon hätten eine Duldung, beispielsweise wegen Krankheit oder fehlender Papiere.

Es blieben somit 60.000 Migranten, die eigentlich abgeschoben werden müssten. Aber: Im vergangen Jahr seien nur 24.000 Ausreisepflichtige abgeschoben worden.

„hier weiterlesen“
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

von Anzeige » Mo 28. Mai 2018, 13:19

Anzeige
 

Re: Anne Will am 27.05.

Beitragvon Hepe » Mo 28. Mai 2018, 13:26

Wieder so ein typischer Klassiker, ausreisepflichtige Asylbewerber...

Gauland behauptet eine Zahl von 600.000, und Anne hat bereits eine andere Zahl vorbereitet.
Übrig geblieben sind demnach nur noch 60.000 Ausreisepflichtige Asylbewerber.

Und Morgen lesen wir dann schon wieder eine neue Zahl, die die von vor einer Woche präzisiert. Ich spare mir einen inhaltlichen Kommentar zu dieser Talkshow!

:Friede: Egal, wie die Diskussion bei solchen Talkshows verlaufen, auffallend ist immer wieder, von den gleichgeschalteten Medien wird alles was die AfD sagt zerrissen, verdreht und in falschem Kontext dargestellt. So schaufelt sich der Staatsjournalismus langsam aber sicher sein eigenes Grab, weil die Bürger sich veräppelt fühlen.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31

Re: Anne Will am 27.05.

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 28. Mai 2018, 14:36

Wenn bei „Anne Will“ die Zahlen durcheinandergeraten

Am Sonntagabend geht es in der ARD um den BAMF-Skandal. AfD-Chef Alexander Gauland wartet mit Angaben zu Abschiebepflichtigen auf, erntet Widerspruch von Anne Will. Und die schulmeistert schließlich WELT. Wir klären auf.

Wie so oft bei Talkshows erfuhren die Zuschauer der ARD-Talkshow „Anne Will“ auch am Sonntagabend von widersprüchlichen Zahlen, die sie kaum nachprüfen können. Diesmal ging es in der ARD-Sendung um die Affäre beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und schließlich kam es zur Kontroverse über den Umgang mit abgelehnten Asylbewerbern in Deutschland.


https://www.welt.de/politik/deutschland ... raten.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 32429
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Anne Will am 27.05.

Beitragvon Hepe » Mo 28. Mai 2018, 15:31

„Legal oder illegal ist scheißegal!“
Ob nun Anne Will, Maibrit Illner, Sandra Maischberger und seit einiger Zeit sogar der Presseklub sind zum Sprachrohr der Regierung geworden. Das gestrige Spiel mit den Zahlen sollte die Unfähigkeit der Regierung bei der Beherrschung von Auswirkungen der katastrophalen Flüchtlingspolitik vernebeln.
Angesicht der vielen Probleme in Deutschland (steigende Kindes- und Altersarmut, sich stark verbreitender Niedriglohnsektor, fehlende Wohnungen, fehlendes Geld für die Schulen, Polizei, Bundeswehr usw.) ist dies ein Skandal.
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4346
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31



Ähnliche Beiträge


Zurück zu TV-Tips / TV-Sendungen / Medien

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron