Vodafone-Datendieb




Vodafone-Datendieb

Beitragvon Birgit Kühr » So 13. Mär 2016, 14:19

Vodafone-Datendieb
Ein Albtraum, der jeden treffen kann

Die Kölnerin ist ratlos. Auf einmal bekommt sie seltsame Briefe von Vodafone. Schließlich soll sie 1400 Euro bezahlen. Die Verzweiflung wächst. Der Anruf bei der Hotline – verläuft schockierend.

Als Rosalie M. Ende Januar einen Brief vom Mobilfunkanbieter Vodafone bekommt, wundert sie sich gleich zweimal: Erstens hat die Kölnerin dort keinen Mobilfunkvertrag abgeschlossen, und zweitens ist der Brief falsch adressiert. Er trägt ihre veraltete Anschrift im Nordwesten Kölns, obwohl sie seit mehr als einem Jahr auf der anderen Rheinseite lebt. Das Schreiben hat ihr Sohn, der mittlerweile in der alten Wohnung lebt, aus dem Briefkasten gefischt.

In dem Brief teilt Vodafone mit: "Sehr geehrte Vodafone-Kundin, am 19.1.2016 haben wir Ihre Vodafone-Karte vorsorglich für abgehende Anrufe gesperrt", und erklärt weiter: "Wir haben festgestellt, dass mit Ihrer Karte in ungewöhnlich hohem Maße Dienstleistungen in Anspruch genommen wurden. Eine unbefugte Nutzung Ihrer Karte durch Dritte, die gemäß Ziffer 5.2 unserer Geschäftsbedingungen zu Ihren Lasten gehen würde, konnten wir nicht ausschließen." Unter diesem beunruhigenden Satz folgt der Hinweis auf eine Service-Hotline und freundliche Grüße.


http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wirts ... -kann.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40387
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » So 13. Mär 2016, 14:19

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Telefon , Festnetz / Handy

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron