AfD streitet über Altersvorsorge




Hier können Gäste lesen

AfD streitet über Altersvorsorge

Beitragvon Birgit Kühr » Di 26. Jun 2018, 23:07

AfD streitet über Altersvorsorge

Rentenaufschlag nur für Deutsche?
Alle sprechen über die Rente. Die AfD auch. Weil Wirtschaftsliberale gegen national-konservative Sozialpolitiker stehen, droht der Partei eine Zerreißprobe.

Stuttgart - Wofür steht die AfD? Klar, in Sachen Flüchtlingspolitik ist diese Frage überflüssig. Aber sonst? Da gibt es im Parteiprogramm noch viele Leerstellen. Auf dem Parteitag am Wochenende in Augsburg will die AfD versuchen, einige davon zu schließen. Und gerade in der Rentenfrage dürfte es dort eine kontroverse Debatte geben.

Die rentenpolitische Stammtischhoheit in der AfD haben derzeit die Thüringer. Der Erfurter Fraktionschef Björn Höcke hat unlängst mit dem Bundestagsabgeordneten Jürgen Pohl ein detailliertes Rentenkonzept vorgelegt. Die beiden Rechtsaußen präsentieren sich als linke Sozialpolitiker, bleiben sich allerdings insofern treu, als der von ihnen geforderte Rentenaufschlag nur deutschen Staatsbürgern zugutekommen soll.


https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... bd67c.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34035
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 26. Jun 2018, 23:07

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Renten / Rentner und Altersarmut

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron