Bei ungenehmigtem Auslandsaufenthalt entfällt ALG Anspruch




Kontoauszüge / Mehrbedarf / sonstige Infos zu diesem Thema / Schonvermögen / Erbschaft /Einnahmen

Bei ungenehmigtem Auslandsaufenthalt entfällt ALG Anspruch

Beitragvon WillyV. » Fr 30. Dez 2011, 22:35

Sozialgericht Stuttgart, Gerichtsbescheid vom 18.10.2010 - S 19 AL 7177/09 -

Hartz IV: Bei ungenehmigtem Auslandsaufenthalt entfällt Anspruch auf Arbeitslosengeld
Leistungsbezieher für Vermittlungsbemühungen der Bundesagentur für Arbeit nicht zeit- und ortsnah verfügbar

Tritt ein Empfänger von so genannten Hartz IV-Leistungen einen ungenehmigten Auslandsaufenthalt an, entfällt sein Anspruch auf Arbeitslosengeld. Dies geht aus einer Entscheidung des Sozialgerichts Stuttgart hervor.
http://www.kostenlose-urteile.de/SG-Stuttgart_S-19-AL-717709_Hartz-IV-Bei-ungenehmigtem-Auslandsaufenthalt-entfaellt-Anspruch-auf-Arbeitslosengeld.n12746.htm
Sozialgericht Karlsruhe, Gerichtsbescheid vom 06.02.2008 - S 7 AS 4737/07 -

Kein Arbeitslosengeld II bei ungenehmigtem Aufenthalt im Ausland

Das Sozialgericht Karlsruhe hat festgestellt, dass ein mehr als sechswöchiger Aufenthalt im ortsfernen Ausland den Anspruch auf Arbeitslosengeld II entfallen lässt.
http://www.kostenlose-urteile.de/SG-Karlsruhe_S-7-AS-473707_Kein-Arbeitslosengeld-II-bei-ungenehmigtem-Aufenthalt-im-Ausland.news6466.htm
WillyV.
 

von Anzeige » Fr 30. Dez 2011, 22:35

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Regelsatz / Bedarfsgemeinschaft / Haushaltsgemeinschaft / Wohngemeinschaft

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron