Ein offener Brief an den Vertreter der Roten Flora




Hier kann jeder seine Pressemitteilungen veröffentlichen
Hier dürfen Gäste lesen.

Ein offener Brief an den Vertreter der Roten Flora

Beitragvon Birgit Kühr » Di 11. Jul 2017, 23:01

Ein offener Brief an den Vertreter der Roten Flora

Ich habe ein paar Fragen an Sie, Herr Blechschmidt.
„Wenn Gewalt gegen Demonstranten ausgeht, ist Gegengewalt legitim“, werden Sie zitiert. Ich nehme an, mit der Gewalt gegen Demonstranten meinen Sie den Wasserwerfer-Einsatz zu Beginn Ihres netten Willkommensgrußes in der Hölle. Dieser Einsatz hat sich ja bekanntlich gegen die Vermummung des Schwarzen Blocks gerichtet, weshalb es vielleicht noch einmal ganz hilfreich ist, daran zu erinnern, weshalb es das Vermummungsverbot überhaupt gibt. Es wurde beschlossen, nachdem aus einer anonymen, vermummten Menge heraus an der Startbahn West einst zwei Polizisten erschossen wurden. Also ermordet.
Der besagte Wasserwerfer-Einsatz hat nach Ihrer Meinung also legitimiert, dass Geschäfte geplündert wurden, Autos verbrannt worden sind, Scheiben eingeschmissen wurden, Polizisten mit Steinen, Stangen, Molotow-Cocktails, Stahlkugeln attackiert worden sind usw.?
Dass Sie vom staatlichen Gewaltmonopol nicht viel halten, ist eine Sache, wobei es interessant wäre, Ihre Theorie von einem idealen Staat kennenzulernen. Falls Sie eine haben.

Die andere Frage aber ist, ob Sie Menschen außerhalb der autonomen Szene tatsächlich für so bescheuert halten, zu glauben, ohne den ersten Wasserwerfer-Einsatz wäre alles ganz anders gekommen. Das wäre es nicht, und Sie wissen es. Die Polizei hätte Gummibärchen und Gänseblümchen verteilen können – gleichwohl wäre alles das geschehen, was geschehen ist. Denn der Schwarze Block wollte es so, dafür hat er die Steine in die Hand genommen, dafür ist er gekommen, dafür ist er, unbehelligt von der Polizei, also schon gar nicht in „legitimer Gegenwehr“, bereits frühmorgens marodierend durch die Straßen gezogen.
Oder wollen Sie uns weismachen, das „Willkommen in der Hölle“, das „Ganz Hamburg hasst die Polizei“, das „Fuck the cops“, das „Wir haben den Bullen u. Deutschland (muss sterben) dieser Tage kräftig eingeschenkt. Und das war gut so“ sowie das „Haut die Bullen platt wie Stullen“ auch am Rande von „G20 – not welcome" hätte sich ohne den ersten Wasserwerfer-Einsatz gegen Vermummte in eine Hippie-Veranstaltung verwandelt? Sie können zwar davon ausgehen, dass uns die Gewalt Ihrer Leute zwar leider ängstigt, aber nicht davon, dass wir blöd sind.


alles lesen .....
https://linksunten.indymedia.org/de/node/217977

siehe auch hier http://www.faz.net/aktuell/g-20-gipfel/ ... 01244.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 27310
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 11. Jul 2017, 23:01

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Pressemitteilungen / offene Briefe

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron