Wacht auf verdammte dieser Erde,




Gäste durfen lesen

Wacht auf verdammte dieser Erde,

Beitragvon Birgit Kühr » So 3. Mai 2015, 17:56

Wacht auf verdammte dieser Erde,

Um so mehr die Schere zwischen Arm und reich auseinander klafft um so mehr lässt sich die Bevölkerung spalten. Es wird immer deutlicher wie unzufrieden die Bürger sind. Die Massenproteste 2004 und 2005 gegen Hartz IV haben nichts gebracht. Seitdem staut sich die Wut auf. Die Bevölkerung darf sich nicht länger spalten lassen. Wir müssen lernen aufeinander zuzugehen und gemeinsam Kompromisse eingehen.

Diese Spaltung ist von den Regierenden so gewollt. Die Medien belügen uns, zensieren oder löschen unsere kritischen Kommentare in den Online- Zeitungen. Wir haben ca. 300 000 Obdachlose und ca. 100 000 ohne Krankenversicherung. Aber Deutschland geht es gut, heißt es in den Medien.

Der Armutsbericht wurde einfach schön geschrieben, das Streik und Demonstrationsrecht soll beschnitten werden, aber Deutschland geht es gut. Die armen Menschen werden immer mehr an den Stadtrand getrieben, Ghetto entstehen und werden damit zu sozialen Brennpunkten.

Die Menschen werden nicht nur immer mehr in Armut getrieben, Nein sie werden auch immer mehr in ihre Meinungsfreiheit eingeschränkt. Wer nicht die Regierenden zu Munde spricht, wird einfach in eine Ecke gestellt. Viele Menschen sind schon so eingeschüchtert, dass sie ihre Meinung lieber für sich behalten.

Ein unterdrücktes Volk lässt sich viel einfacher beherrschen, ausbeuten und unter Druck setzten. Durch das Gesetz Hartz IV wurde ein Gesetz geschaffen, wo man auf ganz legaler Weise die Menschen auf 0 setzen kann. Wer nicht gefügig ist, wird einfach sanktioniert.

Alte Menschen sitzen zu Hause und verstehen die Welt nicht mehr. Viele von Ihnen haben Deutschland mit aufgebaut und heute gehen Sie Flaschen sammeln um zu überleben. Die Regierenden greifen in das Leben der Hartz IV -Betroffenen ein. Die Privatsphäre der Betroffenen wird damit verletzt.

Kranke und alte Menschen können nicht Mal mehr ihre eigene Beerdigung bezahlen. Aber die Banken verzocken Milliarden. "Wacht auf verdammte dieser Erde" schließt Euch zusammen und lasst Euch nicht länger spalten. Eine Regierung hat nur so viel Macht, wie das Volk es zulässt.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38092
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » So 3. Mai 2015, 17:56

Anzeige
 

Re: Wacht auf verdammte dieser Erde,

Beitragvon Hepe » So 3. Mai 2015, 19:52

Antwort auf: "Wacht auf verdammte dieser Erde".

Vielleicht ist es noch nicht jeden bewusst geworden, doch wir leben nicht mehr in der Zeit von 2005.
Unsere neue Zeitrechnung begann spätestens als die EU mit deutschen Geld Spanien, Portugal, und vorallen Griechenland retten wollte.

Nein Lohnerhöhungen gab es schon lange nicht mehr, denn der deutsche Arbeiter mußte ja Gehaltsmäßig auf den unteren Lohndurchschnitt von den uns angeschlossenen Euroländer heruntergedrückt werden.

Wen wundert es, wenn die Schere zwischen Arm und Reich allmählig immer Größer und Größer wird.

Wie sehr viele Bürger unter der Hartz4 Regelung leiden, kann man in vielen Internetplattformen nachlesen. Es gibt immer wieder inzwischen vermehrte Einzelfälle wo die mit Menschen die so wie so schon am unteren Limit leben vom JobCenter noch zusätzlich mit Sanktionen belegt werden und ständig aus nichtigen Gründen heraus schikaniert werden.

Und natürlich ist diese art von Spaltung in unserer Bevölkerung gewollt.
Ein dummes und armes Volk lässt sich doch viel leichter gängeln.

Viele der heutigen Rentner bekommen Rente unter dem Hartz4 Niveau, und müssen als Aufstocker beim Sozialamt BGitte Bitte machen damit sie ihr restliches Leben noch in Würde und Anstand fristen können.

Sie verstehen die Welt nicht mehr, wo sie doch oftmals mehr als 45 Jahre Arbeitsleben hinter sich gebracht haben sind viele nun auch noch dazu gezwungen Flaschen zu sammeln um sich mal wieder satt zu essen kaufen zu können.

Unsere Regierung hilft anderen EU Länder wieder auf die Beine, lässt tausende Flüchtlinge die mit Vollpension versorgt werden in unser Land, aber das Leid der eigenen Bevölkerung wir geflissentlich gern übersehen.

Ich frage mich schon seit längerer Zeit, wann lernen wir endlich aus dieser Misere und wählen diese politischen Zustände in unseren Land endlich ab ?
:denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5045
Registriert: Di 2. Dez 2014, 16:31



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Pressemitteilungen /offene Briefe / Aktionen Forum BgS

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron