Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt




Gäste durfen lesen

Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 11. Aug 2014, 23:07

Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Wir hatten eine Einladung zur 10 jährigen Montagsdemo in Eisenhüttenstadt. Die Aktivisten kenne ich dort persönlich. Weil von uns bestimmt niemand daran teilnehmen kann, habe ich eine Grußbotschaft von uns als Kommentar bei der MOZ hinterlassen.
http://www.moz.de/kommentare/mc/1310514/1306/1/
Vielleicht kann ja jemand von Euch auch einen kleinen Kommentar schreiben.
Hier ist der Artikel in der MOZ.
http://www.moz.de/heimat/lokalredaktion ... 1/1310514/

Diesen Kommentar habe ich von uns in der MOZ geschrieben.

Unser soziales Netzwerk "Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau" grüßt Eisenhüttenstadt. http://www.soziales-netzwerk-bgs.de Das Forum existiert schon seit Februar 2008. Unser Motto lautet "Widerstand braucht das Land".

Wir sind ein bunter Mix aus Erwerbslosen. Arbeitnehmer, EM- Rentner und Altersrentner. Es geht schon lange nicht mehr nur um Hartz IV. Die Kinder- und Altersarmut nimmt rasant zu. Deshalb ist es sehr wichtig, das wir uns wieder mehr vernetzen.

Immer mehr Menschen können von ihrer Arbeit nicht mehr ihren Lebensunterhalt bestreiten. Viele Rentner müssen bis zu ihrem Tod arbeiten gehen, weil ihre Rente nicht mehr zum Leben reicht.

Wenn wir uns nicht wieder verstärkt zur Wehr setzen, wird der Sozialkahlschlag und die Diskriminierung gegen uns immer weiter fortschreiten. Das sieht man ja schon an den geplanten Mindestlohn.

Durch das Gesetz Hartz IV kann man so schön die Arbeitnehmer unter Druck setzen. Aber jeder Arbeitnehmer sollte sich immer vor Augen halten, er könnte der nächste sein. Jeder Rentner hat das Recht, seinen Ruhestand zu genießen und sollte nicht durch seine finanzielle Notlage gezwungen sein, noch Zeitungen mit seinen Rollator auszutragen.

Der Veranstalter Torsten Lohs bat mich zu diesem Beitrag einen Kommentar zu schreiben. Der Beitrag war aber nun älter, deshalb habe ich auf den heutigen Beitrag in der MOZ einen Kommentar geschrieben.
www.moz.de/heimat/lokalredaktionen/eise ... 1/1309471/

http://www.moz.de/kommentare/mc/1309471/1306/1/
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38139
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 11. Aug 2014, 23:07

Anzeige
 

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Andreas Krödel » Di 12. Aug 2014, 09:41

:Hallialo:
ich werde in Eisenhüttenstadt dabei sein, Deinen Beitrag, Birgit, werde ich, wenn Du das möchtest, ausdrucken und dort verteilen, oder wenn möglich, auch verlesen.
:drücken:
Andreas Krödel
 

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Birgit Kühr » Di 12. Aug 2014, 12:48

Na das klappt ja prima. :Daumen hoch:

Dann schicken wir dich als Vertreter vom Forum dorthin. Gleich heute werde ich den Veranstalter dort benachrichtigen. Ich werde dir Andreas eine offizielle Grußbotschaft von unser Forum für die Demo per E-Mail zuschicken. :juhu: :juhu:

Bei der Demo gibt es ein offenes Mikrofon, da kannst Du Andreas unsere Grußbotschaft verlesen. Das mit der Grußbotschaft von uns werde ich Torsten auch mitteilen. Damit lässt dich Torsten auf alle an das Mikrofon. :Gruppe:
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38139
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Birgit Kühr » Di 12. Aug 2014, 12:55

Du könntest zusätzlich noch eine Aufgabe für uns machen. Damit meine ich, Du könntest das mehrmals ausdrucken und verteilen.

Soziales Netzwerk Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau
http://www.soziales-netzwerk-bgs.de
soziales-netzwerk-bgs@gmx.de
telefonischer Kontakt: Birgit Kühr
03331 / 2968771
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38139
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Birgit Kühr » Di 12. Aug 2014, 14:56

Hier sind schon wunderbare Kommentare veröffentlicht. Nörgler gibt es natürlich auch immer.

http://www.moz.de/kommentare/mc/1310514/1306/1/

Das ist mein letzter Kommentar den ich bei der MOZ reingestellt habe.

"Dieses Land braucht Widerstand"

Genau das meinte ich, mit es geht schon lange nicht mehr nur um Hartz IV. Das ganze Spektrum gehört gebündelt zusammen. Was sucht unsere Bundeswehr im Ausland.? Eine Armee sollte nur das eigene Land bei Angriffen verteidigen.

Die EU soll sich nicht um Kleinigkeiten wie z.B. Kaffeemaschinen kümmern, sondern sollte die Armut in den jeweiligen Ländern bekämpfen. Es kann und darf nicht sein, dass tausende von Menschen auswandern müssen, nur weil sie sonst hungern müssten.

Ja "Dieses Land braucht Widerstand" und das in allen Ebenen. Deshalb ist es wichtig, dass die Menschen wieder aktiv werden. Wir sind viele, weit verstreut im Netz. Jetzt müssen wir uns nur noch bündeln. Eine Regierung hat nur so viel Macht, wie das Volk es zulässt.

Wir dürfen nicht weiter zulassen, dass die Banken weiter die Gelder verpulvern. In unserem Kampf müssen wir auch an unsere Kinder und Enkelkinder denken. In anderen Ländern gibt es schon Massenproteste.

Auf unser Forum versuchen wir nicht nur Hartz IV -Empfänger bei Problemen zu helfen. http://www.soziales-netzwerk-bgs.de Nein wir protestieren auch und decken die Missstände auf. Wenn wir etwas verändern wollen, müssen wir selber aktiv werden. Uns hilft kein Gott, keine Gewerkschaft und keine Partei.

Wenn ich als kleine Frau im Rollstuhl den Mut habe, gegen dieses Unrecht aufzustehen, müssten doch andere auch dazu bereit sein. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. "Wir sind das Volk", warum nehmen wir nicht unser Recht in Anspruch und demonstrieren gegen das Unrecht.

Ich weiß viele sind durch Hartz IV in ein tiefes Loch gefallen. Manche haben Angst vor Sanktionen, andere meinen wir ändern sowieso nichts. Das Wort Angst kenne ich schon lange nicht mehr und ich lasse mir auch keine Angst machen, von niemanden. Der Lauscher in der Telefonleitung kann ruhig seine Schande mithören.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38139
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Denkender » Di 12. Aug 2014, 15:57

Hallo Birgit,
ein sehr guter Beitrag den du im Namen unseres Forums als Grußwort verfasst hast.
Bild Dieser Beitrag findet somit meine volle Zustimmung.


@ Andreas Kroedel ...

Ich finde es schon sehr bemerkenswert das du dich trotz deiner gesundheitlichen Probleme dort nach Eisenhüttenstradt begebnen wirst.


Besonders gut aber finde ich das du dort am Mikrofon unser Forum repräsentieren willst und somit anderen Demo-Teilnehmer auch die wirklich großartige Arbeit welche unserer Forenteam hier leistet einen großen Kreis von interessierten Menschen näher bringen willst.

;Prima: Von mir bekommst du jetzt schon dafür großen Applaus ! Bild
Denkender
 

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Birgit Kühr » Di 12. Aug 2014, 16:10

@Denkender da hast Du was falsch verstanden. Die Kommentare hier ist nicht die Grußbotschaft an Hütte. Das waren die Kommentare die ich bei der Zeitung MOZ veröffentlicht habe.

An die Grußbotschaft schreibe ich gerade die schicke ich Andreas per E-Mail zu.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38139
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Denkender » Di 12. Aug 2014, 16:18

Na gut, aber das was du in der MOZ veröffentlicht hast, war ja auch nicht gerade von Pappe.

Daher ist mein Lob, wenn auch nicht so richtig eingeordnet, durchaus auch ein verdientes Lob . :Gruppe:
Denkender
 

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Birgit Kühr » Di 12. Aug 2014, 16:25

Na dann habe ich im laufe der Jahre noch nicht alles verlernt. :lachen: :lachen:
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38139
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Re: Grußbotschaft an die Demo in Eisenhüttenstadt

Beitragvon Birgit Kühr » Di 12. Aug 2014, 16:46

Ich habe gerade vom Demoanmelder eine E-Mail erhalten. Er freut sich auf unsere Grußbotschaft. Ich habe auch den Namen von Andreas bekannt gegeben, damit die Leute dort wissen, dass er von uns kommt. ;Prima: ;Prima:

Na Andreas, dass ist dein großer Tag. Du wirst in ein richtiges Mikrofon sprechen. Du musst das Mikro ganz dicht vor dem Mund halten, damit auch der letzte aufwacht. :lachen:

Ich war nach solchen Reden immer drei Tage danach so heiser, dass mich keiner verstanden hat. Ein bisschen Spaß muss auch sein. :lachen:

Nein Mal ohne Quatsch, ich finde das toll von dir Andreas. Du brauchst auch keine Angst haben. Dort bist Du unter Freunde. :Gruppe:
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38139
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Pressemitteilungen /offene Briefe / Aktionen Forum BgS

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron