Streikrecht darf nicht weiter eingeschränkt werden




Hier können Gäste lesen

Streikrecht darf nicht weiter eingeschränkt werden

Beitragvon Birgit Kühr » Di 25. Nov 2014, 13:10

Diese E-Mail habe ich gerade erhalten und finde wir sollten da auch unterschreiben.

Liebe Leute,
wenn ihr auch der Meinung seid, dass das Streikrecht nicht noch weiter eingeschränkt werden darf, als es in Deutschland ohnehin schon ist und die demokratischen Grundrechte der Koalitionsfreiheit und des Streikrechts unteilbar sind, dann zeigt es mit eurer Unterschrift und werbt dafür in euren Zusammenhängen, bei Kolleginnen und Kollegen, in euren Familien, eurem Freundeskreis.

Die Initiative der Arbeitsministerin Andrea Nahles zu einer gesetzlichen Regelung der Tarifeinheit und die derzeitige Positionierung des DGB werden von ver.di abgelehnt. Man muss nicht jedes einzelne Argument des Aufrufs teilen – entscheidend ist, dass viele Leute mit ihrer Unterschrift deutlich machen, dass DGB, SPD und Bundesregierung ihr Vorhaben beerdigen sollen!

Hier geht’s zur Unterschrift:
Internet: https://www.verdi.de/themen/geld-tarif/tarifeinheit (Das Online-Tool kann auch ganz einfach auf den eigenen Internetauftritt eingebunden werden. Die Anleitung steht auch auf der Seite.)
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40324
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Di 25. Nov 2014, 13:10

Anzeige
 

Re: Streikrecht darf nicht weiter eingeschränkt werden

Beitragvon Paolo_Pinkel » Di 25. Nov 2014, 20:18

Das Beschneiden von Grundrechten wird anhand dieser plastischen Diskussion weiter fortgeführt. Begonnen hat alles mit Hartz-IV (Zwangsarbeit, EEJ, Sanktionen des Existenzminimums usw.). Danach waren Arbeitnehmer dran (leiharbeit, Entlohnung wie in der 3. Welt, Hire-an-Fire-Mentalität, siehe auch Pfandbon-Urteil) und nun werden auch einzelne Berufsgruppen auseinanderdividiert, die der gut geölten Wirtschaftsmaschine schaden könnten. Ob der Sand im Getriebe Menschrecht, Streikrecht oder Grundrecht heißt, ist dabei völlig schnuppe. Die Bundesregierung wird schon neue Euphemismen finden, um die Alternativlosigkeit dieser Einschränkung zu befürworten :zum kotzen:
"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage - Moi"
==> Antragstellung
==> Meldetermin
==> EGV/EGV als VA
==> Todesursache Hartz-IV
Kein Herz für Jobcenter-Mitarbeiter ┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Paolo_Pinkel
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 722
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 21:34

Re: Streikrecht darf nicht weiter eingeschränkt werden

Beitragvon Rainer Weigt » Mi 26. Nov 2014, 17:42

Danke Birgit - Unterschrift geleistet wie hoffentlich viele andere. R.W.
Benutzeravatar
Rainer Weigt
Stammuser **
Stammuser **
 
Beiträge: 156
Registriert: Do 11. Okt 2012, 13:53
Wohnort: Trebbin



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Petitionen / Unterschriftenaktionen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron