Sofortige Amtsenthebung Frau Merkels




Hier können Gäste lesen

Re: Sofortige Amtsenthebung Frau Merkels

Beitragvon Andreas Krödel » Sa 19. Sep 2015, 06:45

Rüdiger gebe ich Recht, Birgit gebe ich recht - hier hat das Volk eben nichts zu sagen und wenn schon, müssen bestimmte "Regeln" eben eingehalten werden, sonst ist es leere, sinnlose Aktion, für viele vielleicht Frustabbau, mehr nicht!
Andreas Krödel
 

von Anzeige » Sa 19. Sep 2015, 06:45

Anzeige
 

Re: Sofortige Amtsenthebung Frau Merkels

Beitragvon Streetfigther » Sa 19. Sep 2015, 09:34

Kein anständiger Mensch arbeitet im Jobcenter unter Hartz IV!!
Streetfigther
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1015
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:36
Wohnort: Stendal

Re: Sofortige Amtsenthebung Frau Merkels

Beitragvon Streetfigther » Sa 19. Sep 2015, 09:42

Kein anständiger Mensch arbeitet im Jobcenter unter Hartz IV!!
Streetfigther
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1015
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 12:36
Wohnort: Stendal

Re: Sofortige Amtsenthebung Frau Merkels

Beitragvon Hepe » Sa 19. Sep 2015, 10:13

Andreas Krödel hat geschrieben:Rüdiger gebe ich Recht, Birgit gebe ich recht - hier hat das Volk eben nichts zu sagen und wenn schon, müssen bestimmte "Regeln" eben eingehalten werden, sonst ist es leere, sinnlose Aktion, für viele vielleicht Frustabbau, mehr nicht!


Sehe ich auch so.
Doch selbst wenn diese Petition den Empfänger nicht direkt erreichen kann, so sehe ich doch das es viele Menschen hier im Lande sind die mit dieser aktuellen Politik der Regierung "Merkel" sehr unzufrieden sind.

Gerade das was sich hier in den letzten Monaten hierzulande alles so abspielt dazu noch scheibchenweise öffentlich bekannt wird,
zeigt uns doch wie der größte Teil des deutschen Volkes an der Nase herumgeführt wird. :wueten:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5380
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Sofortige Amtsenthebung Frau Merkels

Beitragvon Andreas Krödel » Sa 19. Sep 2015, 11:46

Das ist sehr richtig, nur, eine Nachfolgeregierung wird es geben und die macht genau so weiter!
Andreas Krödel
 

Re: Sofortige Amtsenthebung Frau Merkels

Beitragvon Hepe » Sa 19. Sep 2015, 12:38

Andreas Krödel hat geschrieben:Das ist sehr richtig, nur, eine Nachfolgeregierung wird es geben und die macht genau so weiter!

Genau das ist unser Problem ...
Unsere herschende Parteienlandschaft hier in Deutschland ist inzwischen so aufeinander eingefahren, daß diese eine neue aufstebende Partei wie zB. "AfD" in ihren Reihen als äußerst schädlich bewertet.

Selbst die "Linkspartei" die sich nach außenhin immer noch vehement für eine praktizierende soziale Gerechtigkeit einsetzen hat ich im laufer der Zeit den Herrschenden gut angepasst. (Schließlich möchten die ja auch koalitionsfähig sein) Die FDP ist eine Lobbypartei, und wird nun vermutlich von der neuen Luckepartei "ALFA" geschluckt, doch ändern wird sich dadurch wohl nichts. Bleiben noch die Grünen, die schielen inzwischen ebenfalls nach einer Regierungsbeteiligung, und da ist es enen wohl egal ob sie mit SPD oder CDU ins Bett steigen, hauptsache sie können wieder mitmischen.

Nun die Frage wie soll sich Deutschland eigentlich politisch verändern, wenn die etablierten CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE parteien jetzt schon in einem Boot schwimmen und ihr Süppchen zusammen in einem Topf kochen.
:denken:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 5380
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Sofortige Amtsenthebung Frau Merkels

Beitragvon Andreas Krödel » Sa 19. Sep 2015, 13:12

diese Frage stelle ich seit vielen Jahren, das ganze Prinzip der Parteienwahl ist und bleibt eine "demokratische Scheinfloskel" oder derb ausgedrückt "Volksverarschung"!
Den Parteien aller Art ist wichtig, "auftrumpfen", sich einmischen mit neuen Parolen - Ziel aber ist nicht etwa, den Volk näher zu kommen, nein keineswegs - Ziel ist, Stimmen der Wähler zu erheischen, Prozente zu gewinnen, Einzug in Parlamente/ gar Regierungen - wozu? Das bringt Mitglieder und deren Beiträge, das bringt entsprechend den Gesetzen Geld vom Staat, Medieninteresse und Personenrummel, gut für die "falschen Medien"!
Nur - leider bleibt es dabei!?! Das "Volk" ist mehrheitlich dafür, einverstanden - ich nicht! :denken:
Andreas Krödel
 

Vorherige

Zurück zu Petitionen / Unterschriftenaktionen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron