Arbeitslosengeld II ist, wie Arbeitseinkommen, pfändbar.




Arbeitslosengeld II ist, wie Arbeitseinkommen, pfändbar.

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 13. Mai 2013, 21:05

Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40348
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 13. Mai 2013, 21:05

Anzeige
 

Re: Arbeitslosengeld II ist, wie Arbeitseinkommen, pfändbar.

Beitragvon Linchen© » Di 14. Mai 2013, 06:08

Pfändbar ja... aber nur bis zur Pfändungsfreigrenze.. ergo heißt das im Umkehrschluss, nicht pfändbar, denn über die Pfändungsfreigrenze kommt ein ALGII Empfänger nicht, es sein denn es gibt Nachzahlungen, weil das JC mal wieder nicht in die Pötte kam oder geschlampt hat.
Dies wiederum heißt, ein P Konto einrichten, damit man diese Nachzahlungen als einmalig über das JC oder GruSi Amt nachweisen kann, der Bank gegenüber. Diese würde ansonsten die Nachzahlung, so sie über der Pfändungsfreigrenze liegt, dem Gläubiger zuführen.
Ich bin friedvoll und auch diplomatisch... aber ärgert man mich richtig, dann ist ein Kampfstier ein Chorknabe gegen mich...
Benutzeravatar
Linchen©
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 964
Registriert: Do 22. Dez 2011, 09:20
Wohnort: Kaltenkirchen

Re: Arbeitslosengeld II ist, wie Arbeitseinkommen, pfändbar.

Beitragvon Wuchtbrumme » Di 14. Mai 2013, 09:33

Linchen© hat geschrieben:Pfändbar ja... aber nur bis zur Pfändungsfreigrenze.. ergo heißt das im Umkehrschluss, nicht pfändbar, denn über die Pfändungsfreigrenze kommt ein ALGII Empfänger nicht, es sein denn es gibt Nachzahlungen, weil das JC mal wieder nicht in die Pötte kam oder geschlampt hat.
Dies wiederum heißt, ein P Konto einrichten, damit man diese Nachzahlungen als einmalig über das JC oder GruSi Amt nachweisen kann, der Bank gegenüber. Diese würde ansonsten die Nachzahlung, so sie über der Pfändungsfreigrenze liegt, dem Gläubiger zuführen.


richtig inne Theorie.
Praxis sah bei der Sparkasse so aus dass sie das Geld nicht rausrückten (2 Tage) und dann den Überschuss an nen Gläubiger abgeführt haben :kotzen: Das dann zurückzuklagen war der Bekannte zu schwach, leider
Wuchtbrumme
Stammuser *
Stammuser *
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 13:45

Re: Arbeitslosengeld II ist, wie Arbeitseinkommen, pfändbar.

Beitragvon Linchen© » Di 14. Mai 2013, 10:08

Wuchtbrumme.... genau darum ein P Konto einrichten, ist bei der Sparkasse ganz simpel....
Ich bin friedvoll und auch diplomatisch... aber ärgert man mich richtig, dann ist ein Kampfstier ein Chorknabe gegen mich...
Benutzeravatar
Linchen©
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 964
Registriert: Do 22. Dez 2011, 09:20
Wohnort: Kaltenkirchen

Re: Arbeitslosengeld II ist, wie Arbeitseinkommen, pfändbar.

Beitragvon Wuchtbrumme » Mi 15. Mai 2013, 12:32

Linchen© hat geschrieben:Wuchtbrumme.... genau darum ein P Konto einrichten, ist bei der Sparkasse ganz simpel....


linchen, es ist ein p-konto :schnief: und genau wegen Jobcenterdoppelzahlung gabs den Zugriff :kotzen:
Wuchtbrumme
Stammuser *
Stammuser *
 
Beiträge: 35
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 13:45

Re: Arbeitslosengeld II ist, wie Arbeitseinkommen, pfändbar.

Beitragvon Linchen© » Mi 15. Mai 2013, 14:00

Das Geld darf nicht nach 2 Tagen an den Gläubiger gehen, sondern die Bank muss ihr Zeit lassen, den Wisch mit der Einmalzahlung bei zu bringen...
Ich bin friedvoll und auch diplomatisch... aber ärgert man mich richtig, dann ist ein Kampfstier ein Chorknabe gegen mich...
Benutzeravatar
Linchen©
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 964
Registriert: Do 22. Dez 2011, 09:20
Wohnort: Kaltenkirchen



Ähnliche Beiträge


Zurück zu P-Konto / Kontopfändung, Kontopfändungschutz / Mahngebüren / Zwangsvollstreckung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron