Zweifel an Immunität nach Corona-Infektion wachsen




hier können Gäste lesen

Zweifel an Immunität nach Corona-Infektion wachsen

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 1. Jul 2020, 21:50

Zweifel an Immunität nach Corona-Infektion wachsen

In der Großen Koalition ist ein Streit um den „Immunitätspass” ausgebrochen, jetzt ist der Ethikrat gefragt. Doch sind Menschen wirklich immun, nachdem sie eine Corona-Infektion überstanden haben?

Was hat es mit dem Immunitätspass auf sich?
Befürworter eines Corona-Immunitätspasses wollen, dass jeder, der eine Covid-19-Erkrankung durchgemacht hat, einen Ausweis erhält. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) drängt schon seit Monaten auf die Einführung eines solchen Passes. Man werde sich verstärkt mit der Frage beschäftigen müssen, „welche Einschränkungen wann für wen zulässig sind”, sagte Spahn bereits im Mai. Dies sei insbesondere für Personen wichtig, die in Länder reisen, die die Einführung eines solchen Ausweises planen. Die Lösung könne nicht sein, so Spahn, dass Bürger nicht mehr in diese Länder reisen könnten.


alles lesen ......
https://www.nordkurier.de/politik-und-w ... 86107.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41962
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mi 1. Jul 2020, 21:50

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron