ZU TEUER! TERRORSCHUTZ FÜR DEN STRIEZELMARKT VERTAGT




hier können Gäste lesen

ZU TEUER! TERRORSCHUTZ FÜR DEN STRIEZELMARKT VERTAGT

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 24. Okt 2018, 11:51

ZU TEUER! TERRORSCHUTZ FÜR DEN STRIEZELMARKT VERTAGT

Dresden - Schlappe für das Rathaus. Für 660 000 Euro sollen zukünftig hochmoderne Fahrzeugsperren den Striezelmarkt schützen. Doch im Finanzausschuss versagten die Stadträte ihre Zustimmung.

"Wir brauchen nicht die teuersten Blumenkübel der Welt für Dresden. Es gibt preiswerte Alternativen. Die müssen geprüft werden", so der Finanzexperte der Grünen, Michael Schmelich (64).

Im Ausschuss wurde eine Entscheidung über den Kauf von insgesamt 31 je zwei Tonnen schweren Fahrzeugbarrieren (in Pflanzkübel-Form) vertagt.


https://www.tag24.de/nachrichten/terror ... uer-834158
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34975
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 24. Okt 2018, 11:51

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

So teuer ist der Tintenschwund
Forum: Hardware
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0
Ratenzahlung kommt Riester-Sparer teuer
Forum: Renten / Rentner und Altersarmut
Autor: Anonymous
Antworten: 2

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron