Wohnung eines Behinderten wird für ihn umgebaut – dann......




hier können Gäste lesen

Wohnung eines Behinderten wird für ihn umgebaut – dann......

Beitragvon Birgit Kühr » Di 9. Okt 2018, 12:14

Wohnung eines Behinderten wird für ihn umgebaut – dann soll er 30 Prozent mehr Miete zahlen

Dieter Gössel lebt mit seiner Frau Petra Borrmann in einem Wohnhaus in Dresden - zur Miete. Anfangs freuten sie sich über die Nachricht, dass ihre Wohnung behindertengerecht umgebaut werden würde. Doch dann wurde die Miete massiv erhöht - jetzt können sie sich ihre Wohnung nicht mehr leisten.

Der 76-Jährige und seine Frau hatten sich schon darauf gefreut, endlich ein behindertengerechtes Badezimmer und eine modernere Wohnung zu haben. Dann kam für das Paar der Schock: Ab Dezember müssen die beiden 108,90 Euro mehr Miete zahlen, wie die „Bild“ berichtet. Insgesamt werden demnach warm 709,05 Euro für 75 Quadratmeter fällig.

Gössels 57-jährige Partnerin berichtete dem Blatt: „Damals hieß es: Maximal 11 Prozent, nicht mehr!“ Doch bei den nach dem Umbau zusätzlich anfallenden Kosten habe der Vermieter die Modernisierungskosten und nicht die Miete gemeint. Und die Modernisierung kostete über 31.000 Euro.


alles lesen .....
https://www.focus.de/immobilien/mieten/ ... 28258.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34494
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Di 9. Okt 2018, 12:14

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron