Windrad stürzt bei Wittstock einfach in sich zusammen




hier können Gäste lesen

Windrad stürzt bei Wittstock einfach in sich zusammen

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 31. Jan 2020, 23:06

Windrad stürzt bei Wittstock einfach in sich zusammen

Bei Wittstock nahe der Müritz ist ein Windrad auf einem Acker einfach zusammengebrochen. Als der Unfall geschah, war es stürmig.

Wittstock. Windräder sollten stürmisches Wetter eigentlich aushalten können – doch in Klein Haßlow war dies offenbar nicht der Fall: Ein riesiger Knall hat am Freitagmorgen die Bewohner des kleinen Ortes bei Wittstock/Dosse nahe der Müritz-Region am Morgen aufgeschreckt.

Teile flogen bis zu 200 Meter weit
Was wie ein schweres Gewitter oder das Einstürzen eines Hauses klang, war der obere Teil einer etwa 100 Meter hohen Windkraftanlage, der plötzlich abriss und zu Boden stürzte. Große Trümmerteile, darunter auch die Rotorblätter lagen auf dem Feld an der Anlage verstreut. Die Trümmerteile waren bis zu 200 Meter weit geflogen. Es entstand hoher Sachschaden.


https://www.nordkurier.de/brandenburg/w ... 73801.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41614
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Fr 31. Jan 2020, 23:06

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron