Windkraft vor der Haustür




hier können Gäste lesen

Windkraft vor der Haustür

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 8. Nov 2019, 22:15

Drei Dutzend machen Wind gegen Windkraft vor der Haustür (mit Video)

Kommen die Windräder, gehen die Touristen. Die Attraktivität der Landschaft und Orte als Lebensort sinkt. Das meinen die Mitglieder einer Bürgerinitiative.

Schwarz. Windräder wollen die Mitglieder der Bürgerinitiative „Keine Windräder zwischen Schwarz und Buschhof” nicht in ihrer unmittelbaren Umgebung wenige Meter hinter dem Ortsausgangsschild ihrer Heimat wissen. Deshalb griffen etwa 35 Windkraftgegner am Freitagnachmittag zwei Stunden lang zu Bannern, Schildern und Transparenten, um damit entlang der Bundesstraße 198 auf die aus ihrer Sicht drohende Gefahr aufmerksam zu machen.

m April diesen Jahres hatte sich die Initiative gegründet, um gemeinsam im Verbund von knapp 300 Mitgliedern gegen ein geplantes Windeignungsgebiet zwischen Schwarz und dessen Ortsteil zu protestieren. Seit 2011 stemmt sich die Region nahe Mirow erfolgreich gegen die Umsetzung.


https://www.nordkurier.de/mueritz/drei- ... 67211.html


Penkuner verärgert über Geheimniskrämerei bei Windkraft-Transporten
Mindestens zwei von drei geplanten Windkraftanlagen müssen über das Penkuner Gemeindegebiet transportiert werden, damit sie in Brandenburg aufgestellt werden können. Dagegen regt sich Widerstand. Ein Vertrag regelt jedoch alles. Doch um den macht die Stadt ein großes Geheimnis.

Penkun. Noch vor Wochen wurden die Mitglieder der Penkuner „Arbeitsgruppe erneuerbare Energien“ gefragt, was sie von den Transporten neuer Windkraftanlagen für das Brandenburger Windeignungsgebiet Schönfeld (Uckermark) über die Penkuner Flächen halten. Das Votum der Arbeitsgruppe fiel eindeutig aus: Nichts! „Zurzeit wird das Schönfelder Windeignungsgebiet direkt an der Landesgrenze zu MV mit weiteren Windkraftanlagen verdichtet. Wir befürchten mit einem Ja zu den Transporten über unser Stadtgebiet, dass wir damit Tür und Tor öffnen, um später auch im Penkuner Bereich problemloser Windenergieanlagen aufstellen zu können“, begründet Heinz Timm das klare Nein der Mitglieder der Arbeitsgruppe.


https://www.nordkurier.de/pasewalk/penk ... 64811.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38777
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Fr 8. Nov 2019, 22:15

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron