Wie zwei Irrflieger beinahe den Dritten Weltkrieg ausgelöst




hier können Gäste lesen

Wie zwei Irrflieger beinahe den Dritten Weltkrieg ausgelöst

Beitragvon Birgit Kühr » So 9. Jul 2017, 16:28

Wie zwei Irrflieger beinahe den Dritten Weltkrieg ausgelöst hätten

Mitten in einer der heißesten Phasen des Kalten Krieges flogen zwei junge Piloten der Bundeswehr ihre Jagdbomber 1961 aus Versehen tief ins Gebiet der DDR. Sowjetische Jäger waren bereits gestartet. Die Welt entging vielleicht nur knapp einem Dritten Weltkrieg.

Die Spannung war hoch in diesen Tagen und Wochen 1961. Am 13. August hatte die DDR begonnen, Ost-Berlin mit Sperranlagen vom Westteil der Stadt abzusperren. Die Westdeutschen forderten eine Reaktion der Westalliierten und der Bundesregierung. Die DDR-Spitze und der Große Bruder in Moskau waren sich keineswegs sicher, wie der Klassenfeind reagieren würde.

Es war Zufall, dass in diesen Tagen ein großes Manöver der Nato unter dem Namen „Check Mate“ (Schachmatt) in Teilen West-Europas stattfand, aber dieser Zufall gab ihr die Möglichkeit, Stärke und Entschlossenheit zu demonstrieren.


alles lesen ....
http://www.focus.de/wissen/mensch/gesch ... 19691.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 27311
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » So 9. Jul 2017, 16:28

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron