Wie die „krasseste Partynacht” völlig aus dem Ruder lief




hier können Gäste lesen

Wie die „krasseste Partynacht” völlig aus dem Ruder lief

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 2. Mär 2020, 23:46

Wie die „krasseste Partynacht” völlig aus dem Ruder lief

Verstopfte Straßen, aufgebrochene Autos, frustrierte Disco-Besucher. So eine Nacht hatte Neukalen lange nicht erlebt. Dabei kam das Chaos mit Ansage.

Nach dem Wochenende musste am Montagmorgen nun auch die Straßenmeisterei noch zum Aufräumen im Umfeld von Neukalen ausrücken. Auf der Landesstraße in Richtung Malchin hatten Randalierer über 30 Leitpfosten am Straßenrand aus dem Boden gerissen oder sie von den Schutzplanken umgeknickt. Einige ragten danach sogar in die Fahrbahn hinein. Und auch in der kleinen Peenestadt selbst legte sich am Montag die Aufregung nach dem Wochenende erst allmählich.


https://www.nordkurier.de/mecklenburgis ... 95003.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40398
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 2. Mär 2020, 23:46

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron