Was sich in den Köpfen von Gruppenvergewaltigern abspielt




hier können Gäste lesen

Was sich in den Köpfen von Gruppenvergewaltigern abspielt

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 31. Okt 2018, 18:25

"Gemeinsamer Tatrausch": Was sich in den Köpfen von Gruppenvergewaltigern abspielt

Ein furchtbarer Fall sorgte im Oktober für Entsetzen: In Freiburg soll eine 18-Jährige von mehreren Tätern vergewaltigt worden sein. Was bewegt Männer, sich zusammenzuschließen, um sich ein Opfer zu "teilen"?

In Freiburg soll eine 18-Jährige Mitte Oktober von mehreren Männern vergewaltigt worden sein. Der jungen Frau sei in einer Diskothek eine Substanz ins Getränk gemischt worden, um sie gefügig zu machen. Anschließend fiel laut Angaben der Frau ein Mann in einem nahen Gebüsch über sie her. Danach sollen sich auch seine Begleiter an ihr vergangen haben.

Nur wenige Tage später wurde ein anderer Vorwurf eines Sexualdelikts öffentlich, diesmal in München. Dort soll eine 15-Jährige laut eigenen Aussagen Opfer mehrerer Männer geworden sein. Allerdings handelt es sich offenbar nicht um eine Gruppenvergewaltigung. Die Minderjährige wurde, sollten ihre Angaben stimmen, an mehreren Tagen von jeweils einem Mann in einer Wohnung vergewaltigt. Fünf Männer kamen daraufhin in Untersuchungshaft. Einer von ihnen soll der Ex-Freund des Mädchens sein.


https://www.focus.de/gesundheit/ratgebe ... 27707.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34975
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 31. Okt 2018, 18:25

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron