Waltroperin (30) hat Schuss ins Gesicht nur erfunden




hier können Gäste lesen

Waltroperin (30) hat Schuss ins Gesicht nur erfunden

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 4. Jul 2018, 12:44

Von wegen Zivilcourage in Dortmund! Waltroperin (30) hat Schuss ins Gesicht nur erfunden

Dortmund. Es klang wie eine wahre Heldengeschichte, doch sie entpuppte sich als Lüge: Ein Frau (30) aus Waltrop erzählte der Polizei Dortmund, ihr sei gegen 3 Uhr in der Nacht zu Sonntag im Dortmunder Stadtteil Aplerbeck mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht geschossen worden, als sie gerade einen Streit am Straßenrand schlichten wollte.

Zwei Personen hätten zuvor am Straßenrand auf eine dritte eingetreten. Das habe die 30-jährige aus ihrem Auto heraus sehen können. Weil alle Beteiligten minderjährig zu sein schienen, habe sie angehalten, um dazwischenzugehen.


https://www.derwesten.de/staedte/dortmu ... 59413.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34959
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 4. Jul 2018, 12:44

Anzeige
 

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron