Virologe Drosten denkt nach Anfeindungen über Rückzug aus...




hier können Gäste lesen

Virologe Drosten denkt nach Anfeindungen über Rückzug aus...

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 1. Apr 2020, 12:54

Virologe Drosten denkt nach Anfeindungen über Rückzug aus Medien nach

Köln Der Virologe Christian Drosten ist seit Beginn des Ausbruchs der Corona-Pandemie viel gefragt. Er gilt als einer der weltweit führenden Experten um das Virus. Nun denkt er an einen Rückzug aus den Medien, Grund dafür sei unter anderem eine Hassmail.

Ihn könnte man derzeit als echten Rockstar bezeichnen. Fast keine Talkshow oder anderweitige Sendung kommt ohne den Rat von Christian Drosten aus, dem Chefvirologen an der Berliner Charité. Seit Wochen steht er durch seine Analysen zur Corona-Krise in der Öffentlichkeit. Nun denkt er jedoch an einen Rückzug aus den Medien nach. Das sagte er am Montag in seinem NDR-Podcast, in dem der tagtäglich über die Auswirkungen des Coronavirus spricht. Ihm und anderen Wissenschaftlern würden Dinge angehangen, die nicht stimmen, sagte Drosten. In der Audioaufzeichnung sprach Drosten so über eine Mail, die er vergangenen Sonntag erhalten habe und in der er „persönlich verantwortlich gemacht wurde für den Selbstmord des hessischen Finanzministers Thomas Schäfers.“ Dies sei für ihn ein Signal, dass eine „Grenze der Vernunft“ schon lange überschritten wurde


https://rp-online.de/panorama/coronavir ... d-49851709
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40873
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mi 1. Apr 2020, 12:54

Anzeige
 

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron