Uniklinikum schickt Mann im Nachthemd nach Hause




hier können Gäste lesen

Uniklinikum schickt Mann im Nachthemd nach Hause

Beitragvon Birgit Kühr » Do 13. Sep 2018, 22:13

Uniklinikum schickt Mann im Nachthemd nach Hause

Ein schwerkranker 77-Jähriger musste in der Greifswalder Unimedizin tagelang nur in einem hinten offenen Krankenhaushemd und ohne Unterhose herumlaufen. Bei seiner Entlassung kam es dann noch schlimmer. Er wurde im Nachthemd nach Hause gefahren.

Zinnowitz Für Jürgen Schröder aus Zinnowitz ist der mehrwöchige Klinikaufenthalt in Greifswald trotz ausgezeichneter medizinischer Behandlung zum Albtraum geworden: Der 77-Jährige musste nach seinem langen Aufenthalt auf der Intensiv- und Wachstation und dem Verlegen auf die Allgemeine Station tagelang halbnackt im Krankenhausnachthemd umherlaufen. Die Tasche mit seinen persönlichen Sachen war spurlos verschwunden. Sie war irrtümlich einem anderen Patienten mit ins Pflegeheim gegeben worden.


http://www.maz-online.de/Nachrichten/Pa ... nach-Hause
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34959
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Do 13. Sep 2018, 22:13

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron