Stimmen zur deutschen WM-Blamage:




hier können Gäste lesen

Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 27. Jun 2018, 18:49

Stimmen zur deutschen WM-Blamage: Löw, Hummels und Neuer fällen vernichtende Urteile

Fußball-Fans in ganz Deutschland stehen unter Schock, das DFB-Team ist als Weltmeister in der Vorrunde bei der Fußball-WM 2018 gescheitert. Wir sammeln die Reaktionen.

Kasan - Historische Schmach statt fünfter Stern: Weltmeister Deutschland hat nach einem peinlichen 0:2 (0:0) gegen Südkorea den WM-Totalschaden erlitten und muss als Tabellenletzter der Gruppe F die Heimreise antreten (der Spielverlauf im Live-Ticker zum Nachlesen). Es ist das erste Vorrunden-Aus einer DFB-Elf in deren 84-jährigen WM-Geschichte - die Mission Titelverteidigung endete nach einem leidenschaftslosen Auftritt im Desaster. Nach dem Debakel stellt sich nun auch die Frage, ob Joachim Löw trotz seines bis 2022 laufenden Vertrages als Bundestrainer zurücktritt. Seine Zukunft erscheint auch wegen des Auftretens der Mannschaft fraglich. Die Stimmen zum Debakel.


https://www.merkur.de/sport/fussball/fu ... 87995.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34959
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mi 27. Jun 2018, 18:49

Anzeige
 

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Galeerensklave » Mi 27. Jun 2018, 19:30

Meine Stimme sagt, unter diesen Umständen sind die zurecht rausgeflogen.

Die WM war von politischer Propaganda begleitet, zwei türkische Spieler haben sich von Erdogan einspannen lassen und lehnen die Bekenntnis zu Deutschland ab, Steinmeier läd sie zur Belohnung auch noch ein, dennoch entschuldigte sich keiner dieser Spieler, Löw hat nicht den Mumm, die Beiden zuhause zu lassen, Pfiffe von zahlenden Fans wurden einfach ignoriert, die Krönung war dann, das ausgerechnet der Torschütze des glücklichen Treffer gegen Schweden am nächsten Tag auch noch Propaganda für Flüchtlinge betrieb, nachdem er schon Wochen vorher durch Propaganda für Frau Merkel auffiel und einen Shitstorm auslöste, obwohl bekannt ist, dass Frau Merkel mit ihrem Flüchtlingsthema Deutschlasnd und Europa spaltet.

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball-wm/deutsches-team/toni-kroos-deutschlands-torcomputer-aus-dem-fussball-labor-15661349.html

„Jeder normal fühlende, normal denkende Mensch muss das Bedürfnis haben, diesen Menschen, die ja nicht freiwillig ihr Land verlassen und bei uns Schutz suchen, zu helfen.“
Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France
Benutzeravatar
Galeerensklave
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1457
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:39

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 27. Jun 2018, 20:53

„Der Weltmeister hinterlässt eine gedemütigte Nation“

Deutschland scheidet erstmals in der Vorrunde einer Fußball-WM aus. Vor allem in England und den Niederlanden wird über die „größte Schande der DFB-Geschichte“ gespottet - die internationalen Pressestimmen.
127

Das blamable 0:2 (0:0) der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Südkorea bedeutet das erste WM-Vorrundenaus der DFB-Geschichte. Zum dritten Mal in Folge (nach Italien 2010 und Spanien 2014) scheidet der Titelverteidiger frühzeitig aus. Die Schadenfreude in der internationalen Presse ist groß - vor allem in England und den Niederlanden.


alles lesen .....
https://www.welt.de/sport/fussball/wm-2 ... ation.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34959
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Hepe » Mi 27. Jun 2018, 21:19

Galeerensklave hat geschrieben:Meine Stimme sagt, unter diesen Umständen sind die zurecht rausgeflogen.


Das sehe ich ebenfalls so.
Die WM insgesamt gesehen ist inzwischen zu einen politischen Fußballtunier verkommen.
Hier geht es nicht mehr nur um Fußball, sondern auch um politische Botschaften die dann von einige populäre Spieler dann auch noch untermauert werden.

Zitat von Toni Kroos ...
„Jeder normal fühlende, normal denkende Mensch muss das Bedürfnis haben, diesen Menschen,
die ja nicht freiwillig ihr Land verlassen und bei uns Schutz suchen, zu helfen.“
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Galeerensklave » Di 10. Jul 2018, 06:45

Hier noch eine passende Beschreibung des Grauens in Politik und Fußball

https://www.deutschland-kurier.org/klartext-des-chefredakteurs-25-2018/

»Jogi Merkel« hat fertig. Der Bundestrainer und die Kanzlerin haben in kürzester Zeit heruntergewirtschaftet und zum Gespött gemacht, was man ihnen anvertraut hat. Jeder in Europa lacht über den »durchgeknallten Hippie-Staat«,
Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France
Benutzeravatar
Galeerensklave
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1457
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 12:39

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Birgit Kühr » Di 10. Jul 2018, 12:25

Treffend zusamen gefasst.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34959
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon sixthsense » Di 10. Jul 2018, 19:38

Ein Glück geht es auch scheinbar mit dem von oben - d. h. von MERKEL - GENEHMIGTEN pseudo Patriotismus zu Ende... nicht mehr so viel Gehupe, nicht mehr so viel Gebrüll...
Gebt dem bargeldlosen Zahlungsverkehr KEINE CHANCE !!!
sixthsense
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 1276
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 15:24

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Mäuschen » Mi 11. Jul 2018, 10:13

Habe mir auch die Spielerei des noch WM angesehen, ja was sollen denn die Millionäre immer den Ball nachlaufen, die Kasse stimmt auch so. Nur sich so zu blamieren ist eine "Lachnummer". Wenn ich die Spiele unserer "Jungs" mit dem Spiel Kroatien/Russland vergleiche, dann gehören unsere 11 alle auf die Bank.
Mir tut Löw leid, was soll man denn mit so einem faulen "Pack" machen, mehr wie versuchen , dass sie was tun u. dem Ball auch mal etwas mehr nachlaufen kann er auch nicht. Für mich ist nicht immer der Trainer schuld, was soll er machen wenn die 11 auf dem Platz lustlos sind.
:Tomate :Tomate :Tomate
Benutzeravatar
Mäuschen
Stammuser ***
Stammuser ***
 
Beiträge: 864
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 17:39

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Birgit Kühr » Mi 11. Jul 2018, 11:26

Ich sehe das ganz anders. Der Trainer hätte rausgeschmissen werden müssen und das sofort. Das ganze Gelämmer fing damit an, dass zwei Spieler den Auftritt mit Erdogan hatten. Der Trainer hätte diese Spieler auf gar keinen Fall mit zur WM mit nehmen sollen.
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 34959
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

Re: Stimmen zur deutschen WM-Blamage:

Beitragvon Hepe » Mi 11. Jul 2018, 11:40

Birgit Kühr hat geschrieben: Der Trainer hätte diese Spieler auf gar keinen Fall mit zur WM mit nehmen sollen.


Wenn Jogi Löw so gehandelt hätte wäre die WM sicherlich ein Spaßfaktor für die meisten Fußballfans gewesen.
Statt dessen hat er weiterhin auf zwei sich mit den durch ein öffentliches Foto unbeliebt gemachten Erdoganfans gesetzt die so wie ich es gesehen habe überhaupt kein Interesse am Spiel gezeigt haben.

Das der Spaßfaktor an den deutschen WM spielen verloren gegangen ist, dafür ist einzig und allein der Bundestrainer verantwortlich.
Schließlich war er es der gute junge Spieler nach Hause geschickt, und zwei lustlose Passdeutsche weiterhin im Kader belassen hat.
Für mich unfassbar. :wueten:
"Nichts ist älter als die Zukunft von gestern"
Benutzeravatar
Hepe
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Di 2. Dez 2014, 15:31


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron