SPIONAGE BEI DER BUNDESWEHR?




hier können Gäste lesen

SPIONAGE BEI DER BUNDESWEHR?

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 20. Jan 2020, 13:42

SPIONAGE BEI DER BUNDESWEHR? ÜBERSETZER (51) SOLL ZAHLREICHE STAATSGEHEIMNISSE VERRATEN HABEN

Koblenz - Ein Prozess wegen mutmaßlicher Spionage bei der Bundeswehr für einen iranischen Nachrichtendienst beginnt am heutigen Montag (9.30 Uhr) vor dem Oberlandesgericht (OLG) Koblenz.

Wegen Landesverrats in einem besonders schweren Fall ist ein einstiger Übersetzer und landeskundlicher Berater bei der Bundeswehr in Daun angeklagt.

Außerdem soll der 51-jährige Deutsch-Afghane in 18 Fällen Dienstgeheimnisse verletzt haben.

Der frühere Zivilangestellte und mutmaßliche Spion hat laut Anklage unter Missbrauch seiner verantwortlichen Stellung militärische Staatsgeheimnisse an einen iranischen Nachrichtendienst weitergegeben.


https://www.tag24.de/nachrichten/spion- ... st-1360662
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41973
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Mo 20. Jan 2020, 13:42

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge

Mangel in der Bundeswehr:
Forum: Offenes Forum Allgemeines
Autor: Birgit Kühr
Antworten: 0

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron