SPD-POLITIKER LÄSST SEINE ELTERN ZWANGSRÄUMEN, HUND MUSS....




hier können Gäste lesen

SPD-POLITIKER LÄSST SEINE ELTERN ZWANGSRÄUMEN, HUND MUSS....

Beitragvon Birgit Kühr » Di 28. Jan 2020, 22:22

SPD-POLITIKER LÄSST SEINE ELTERN ZWANGSRÄUMEN, HUND MUSS BETÄUBT WERDEN

Zwickau - Das Drama um Familie Pecher nimmt kein Ende. Stadtrat Mario Pecher (57, SPD) hat seine eigenen Eltern aus deren Wohnung geklagt. Am Dienstag begannen Gerichtsvollzieher das Haus in Zwickau unter der Aufsicht von über 40 Polizisten zu räumen.

Mehrere Mannschaftswagen der Polizei fuhren am Dienstagmorgen am Haus von Waltraud Pecher (75) und ihrem pflegebedürftigen Mann Siegfried (78) vor. Ein Umzugsunternehmen begann in der Karl-Marx-Straße mit der Zwangsräumung. Der Familienhund wurde betäubt und in ein Tierheim gebracht.

Eigentümer des Hauses ist Mario Pecher. Der SPD-Stadtrat und Ex-Landtagsabgeordnete hatte 2018 Räumungsklage eingereicht. "Die Klage wurde mit schriftlichem Vorverfahren und Räumungsantrag zugestellt. Außerdem ist ein Versäumnisurteil ergangen. In allen Fällen ist kein Einspruch eingegangen", sagte Gerichtssprecherin Sibylle Peters.


https://www.tag24.de/nachrichten/zwicka ... ei-1370438
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 39920
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Di 28. Jan 2020, 22:22

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron