SEK dringt bei Drogenrazzia in drei falsche Wohnungen ein




hier können Gäste lesen

SEK dringt bei Drogenrazzia in drei falsche Wohnungen ein

Beitragvon Birgit Kühr » So 12. Mai 2019, 12:31

SEK dringt bei Drogenrazzia in drei falsche Wohnungen ein

Bei einer Drogenrazzia im Raum Hannover haben Polizisten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) drei Mal die falschen Türen eingetreten. Die Beamten irrten sich bei drei von 57 am vergangenen Mittwoch durchsuchten Wohnungen in der Adresse.

Das bestätigte as Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen am Sonntag. Zuvor hatte die „Neue Presse“ darüber berichtet.

In einem Fall habe ein in der Wohnung vermuteter Drogendealer hausintern die Wohnung getauscht, ohne sich umzumelden. Als die Einsatzkräfte dann vor der richtigen Wohnung standen, verzichteten sie auf die gewaltsame Öffnung: Das Eindringen in die falsche Wohnung war so laut gewesen, dass die Razzia im Haus bereits bekannt war.


https://www.focus.de/panorama/welt/in-n ... 00326.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 36751
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » So 12. Mai 2019, 12:31

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron