„Schwer in Ordnung“ statt schwerbehindert




hier können Gäste lesen

„Schwer in Ordnung“ statt schwerbehindert

Beitragvon Birgit Kühr » Fr 2. Mär 2018, 13:41

„Schwer in Ordnung“ statt schwerbehindert

Eine charmante Idee wird nun auch in Brandenburg umgesetzt – eine Schülerin aus Hamburg hat vor einiger Zeit ihren Schwerbehindertenausweis kurzerhand in einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ umbenannt. Das Brandenburger Sozialministerium findet diese Idee so gut, dass sie jetzt auch hier umgesetzt wird.

Cottbus. Der erste alternative Ausweis für Schwerbehinderte mit der Aufschrift „Schwer in Ordnung“ in Brandenburg ist am Freitag in Cottbus übergeben worden. Die Klarsichthülle, in die der amtliche Schwerbehindertenausweis passe, werde auf Wunsch an Betroffene kostenfrei vom Landesamt für Soziales und Versorgung zugesandt, teilte das Sozialministerium am Freitag mit.


http://www.maz-online.de/Brandenburg/Ne ... rbehindert
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 35387
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Fr 2. Mär 2018, 13:41

Anzeige
 

Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron