Riesiges Solarkraftwerk ist nach vier Jahren überflüssig




hier können Gäste lesen

Riesiges Solarkraftwerk ist nach vier Jahren überflüssig

Beitragvon Birgit Kühr » Do 9. Jan 2020, 22:50

Strom war zu teuer Fast eine Milliarde versenkt: Riesiges Solarkraftwerk ist nach vier Jahren überflüssig

Crescent Dunes in der Wüste Nevadas sieht aus wie aus einem Science-Fiction-Film, doch das riesige Solarkraftwerk ist vor allem ein teurer Flop. Schon als es 2015 an den Start ging, war die Technik überholt. Jetzt wird es geschlossen. Am Fiasko will keiner Schuld sein.

737 Millionen Dollar werden die US-Steuerzahler wohl nie wiedersehen. So viel Geld hatte der damalige US-Energieminister Steven Chu der Firma SolarReserve für den Bau von Crescent Dunes in Form von Kreditbürgschaften gegeben. Das riesige Solarkraftwerk fuhr nie die versprochenen Gewinne ein. Jetzt dürfte ein Großteil des Steuergeldes futsch sein.

Wer Crescent Dunes in der Wüste Nevadas besucht, dürfte immer noch beeindruckt sein. In konzentrischen Kreisen reihen sich hunderte Solarpanels um einen wie ein Wolkenkratzer anmutenden Turm in der Mitte. Die hier gesammelte Sonnenenergie sollte Dampfturbinen im Inneren antreiben und den gewonnenen Strom in Salz speichern.


alles lesen.........
https://www.focus.de/finanzen/boerse/st ... 35006.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 41267
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 18:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Do 9. Jan 2020, 22:50

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron