Rentner nimmt Kaffee aus dem Müll und wird dafür verurteilt




hier können Gäste lesen

Rentner nimmt Kaffee aus dem Müll und wird dafür verurteilt

Beitragvon Birgit Kühr » Do 18. Okt 2018, 21:17

Rentner nimmt Kaffee aus dem Müll und wird dafür verurteilt
Ein Kölner Rentner wurde verurteilt, weil er Kaffee aus dem Müll nahm. Die Anklage erkannte sogar eine „besonderere Schwere“ der Tat.

Köln. Handelt es sich um besonders schweren Diebstahl, wenn man sich ungefragt an weggeworfenen Lebensmitteln bedient? Um diese Frage drehte sich jetzt ein Prozess in Köln. Der Angeklagte Harald F. musste sich vor dem Gericht verantworten, weil er im vergangenen Jahr Kaffee aus der Mülltonne eines Supermarktes entwendet hatte.


Weil die Ware, auch wenn sie im Müll lag, „Eigentum der Firma“ gewesen sei, wurde Harald F. vom Amtsrichter verurteilt. Wegen der Umstände ließ er jedoch Milde walten und verurteilte den Rentner wegen „einfachen Diebstahls“ zu einer Geldstrafe von 300 Euro auf Bewährung. (alka)


alles lesen .....
https://www.morgenpost.de/vermischtes/a ... teilt.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: (Uckermark)

von Anzeige » Do 18. Okt 2018, 21:17

Anzeige
 


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron