REISEGRUPPE VERUNGLÜCKT AUF AUTOBAHN: POLIZEI GEHT ........




hier können Gäste lesen

REISEGRUPPE VERUNGLÜCKT AUF AUTOBAHN: POLIZEI GEHT ........

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 3. Jul 2017, 11:12

SÄCHSISCHE REISEGRUPPE VERUNGLÜCKT AUF AUTOBAHN: POLIZEI GEHT VON 18 TOTEN AUS

Münchberg - Ein Reisebus ist am Montag nach einem Unfall mit einem Lastwagen auf der Autobahn 9 in Oberfranken in Brand geraten.

"Wir müssen von einem sehr schweren Verkehrsunfall ausgehen", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Bayreuth. Es gebe mehrere Verletzte, möglicherweise auch Schwerverletzte. Auf die Frage, ob es Tote geben könnte, antwortete er Sprecher: "Wir können derzeit nichts ausschließen."

Der Bus sei am Montag kurz nach 7.00 Uhr nahe Münchberg bei sich stauendem Verkehr auf einen Sattelzug aufgefahren und vollständig ausgebrannt. Übrig blieb nur noch ein verkohltes Gerippe des Wracks.

Die Polizei sperrte die A9 in beide Richtungen. Rund 200 Einsatzkräfte der Rettungsdienste, Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks und der Polizei waren vor Ort. Außerdem waren mehrere Rettungshubschrauber im Einsatz. Sie kreisten auch am Vormittag noch über der Unfallstelle zwischen der Anschlussstelle Münchberg-Süd und Gefrees.


https://www.tag24.de/nachrichten/muench ... ahn-283754
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 28079
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)

von Anzeige » Mo 3. Jul 2017, 11:12

Anzeige
 

Re: REISEGRUPPE VERUNGLÜCKT AUF AUTOBAHN: POLIZEI GEHT .....

Beitragvon Birgit Kühr » Mo 3. Jul 2017, 22:21

Experte vermutet Brandherd im Reisebus

Der Busunfall auf der A9 mit mindestens 18 Toten wirft beunruhigende Fragen auf. Wieso konnte das Fahrzeug so schnell in Flammen aufgehen? Ein Unfallforscher der Versicherer glaubt nicht, dass der Auffahrunfall die Ursache gewesen sein kann.

Bereits die ersten Bilder von der Unfallstelle zeugen von der enormen Hitze des Feuers: Verkohlt und deformiert steht das ausgebrannte Wrack eines Reisebusses am rechten Fahrbahnrand der Autobahn A9 in Fahrtrichtung Süden. Bei einem der schwersten Busunfälle seit Jahren in Deutschland sind hier in Oberfranken auf der Höhe von Stammbach im Landkreis Hof im Inneren des Unglücksbusses mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen.

Die Unfallursache und der genaue Ablauf der Ereignisse liegen noch vollkommen im Dunkeln. In ersten Berichten vom Unfallort hieß es, der Reisebus sei offenbar auf einen Sattelzug am Stauende aufgefahren und dabei sofort in Flammen aufgegangen. An Bord befand sich eine 46-köpfige Seniorenreisegruppe sowie zwei Fahrer. 30 Personen konnten sich verletzt ins Freie retten. Für 18 Menschen jedoch kam jede Hilfe zu spät. Sie sind offenbar im Inneren des Busses bis zur Unkenntlichkeit verbrannt.

Spekulationen zur Unfallursache


http://www.n-tv.de/panorama/Experte-ver ... 18778.html
Ich vergesse nichts, ich vergebe nichts und ich erwarte, dass jeder seine gerechte Strafe bekommt, für das Leid, was er angerichtet hat.
Benutzeravatar
Birgit Kühr
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 28079
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 17:17
Wohnort: Angermünde (Uckermark)



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Offenes Forum Allgemeines

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron